Aktien

Investieren in der Hochrisiko-Zone und Nullzinsphase

Was tun, wenn fast alles überteuert und daher extrem riskant ist?

FMW-Redaktion

Die Bewertungen an den Märkten sind immens hoch: das gilt natürlich für die Aktienmärkte (zugegeben: beim Dax eher nicht – aber es muß einen Grund haben, warum der deutlich billigere Dax deutlich schlechter läuft als die deutlich teurereren US-Indizes), besonders aber für die durch die Notenbanken manipulierten Anleihemärkte (heute steigen deren Renditen auf den höchsten Stand seit Oktober, weil die EZB sich zuletzt aufgrund des liquiditätsarmen Umfelds deutlich zurück gehalten hat mit Käufen!).

Der ehemalige Hedgefondsmanager Florian Homm, der einst den „Geldadel“ beraten hatte, mit seiner Einschätzung der Lage – und was man in diesem Umfeld tun könnte:



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

4 Kommentare

  1. Provokative Frage: Müssen solche Artikel in Deutschland nicht deutlich mit dem Wort „Anzeige“ gekennzeichnet sein? Das Video ist nur Werbung für Homms Börsenbrief, sonst bietet es keine in irgendeiner Weise hilfreichen Inhalte.

    1. Immerhin, Gold und Kryptos verrät er uns gratis??

      1. und wie blöd muss man sein um jemanden sein Geld anzuvertrauen, der in seinem Leben mit seinen ganzen Fonds so grandios gescheitert ist.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage