Allgemein

Isabel Schnabel Nachfolgerin von Lautenschläger in der EZB?

Isabel Schnabel wird heute vom Bundeskabinett für einen Posten in der EZB nominiert werden: Heute befasst sich das Bundeskabinett mit der Frage, wer Nachfolger für das erst kürzlich ausgeschiedene Mitglied im EZB-Direktorium, Frau Sabine Lautenschläger wird. Die Juristin Lautenschläger, die als Spezialistin für die Aufsicht im Bankenwesen fungierte, tat sich sich in letzter Zeit sichtlich schwer, die Politik von EZB-Chef Mario Draghi mit Überzeugung weiter zu vertreten.

Nach einem Bericht der SZ hat die Bonner Finanzprofessorin Professor Isabel Schnabel die besten Chancen, die freigewordene Stelle im Direktorium zu besetzen. Die Große Koalition hat sich laut Insidern bereits für die Ökonomin entschieden, die seit 2014 Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, also eine der fünf sogenannten Wirtschaftsweisen, ist. Heute wird das Bundeskabinett darüber entscheiden und die Nominierung dann auch offiziell bekannt geben.

Was die Einstellung von Isabel Schnabel zur Nullzinspolitik der EZB betrifft, scheint sie sich allerdings weitgehend auf der Seite von Mario Draghi zu befinden. Anders ist ihre Aussage bei einem Interview nicht zu deuten: „Die Niedrigzinsen sind die Voraussetzung dafür, dass die Schuldentürme nicht umfallen.“

Die promovierte Ökonomin hat sich bereits früh mit den Thema makroökonomische und finanzpolitische Krisen befasst (ihre Dissertation).

Dieses Fachwissen könnte in Zukunft durchaus gebraucht werden – falls die Entscheidung heute so getroffen wird. Im November würden sich die EU-Finanzminister dann mit der Nominieruung Schnabels beschäftigen – formell würde sie dann wohl auf einem EU-Gipfel im Dezember als Nachfolgerin von Lautenschläger ernannt.

Hier ein Interview mit Isabel Schnabel (aus dem Mai):



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage