Folgen Sie uns

Finanznews

Ist der Markt zu teuer? Marktgeflüster (Video)

Plötzlich häufen sich an der Wall Street Aussagen, wonach vor allem die Tech-Aktien zu teuer seien..

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Nachdem Morgan Stanley empfohlen hat, Aktien global unterzugewichten (wegen der erwarteten schwächeren US-Berichtssaison und der Abnahme der Liquidität in den Sommer-Monaten), konstatiert ein US-Analysehaus (Bernstein), dass vor allem US-Tech-Werte zu teuer seien, ein anderes US-Analysehaus stuft Apple herab. Daraufhin vor allem die FANG-Aktien, die die Rally an der Wall Street maßgeblich getragen hatten, unter Druck. Ausschlaggebend sind die gedämpften Hoffnungen auf weitere Zinssenkungen nach den starkeb US-Arbeitsmarktdaten am Freitag. In Deutschland liegt der Fokus vor allem auf der Deutschen Bank nach deren Kahlschlag, aus einem anfänglichen Kursplus wurde dann im Handelsverlauf ein saftiges Minus. Die Märkte warten auf die Aussagen von Fed-Chef Powell vor dem US-Abgeordnetenhaus am Mittwoch..

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

6 Kommentare

6 Comments

  1. Avatar

    Zimmermann

    8. Juli 2019 18:37 at 18:37

    Einfaches Luftholen und dann geht es über die Marken im Dow über 27000 und 3000 im S&P. Es gilt nach wie vor „Strong Long“.

    • Avatar

      Columbo

      8. Juli 2019 19:01 at 19:01

      Schtrong long geaht long, so long, bis es krocht(Südtiroler Dialekt).

    • Avatar

      Shong09

      8. Juli 2019 21:05 at 21:05

      Da wäre ich mir mal nicht so sicher. Wenn die FED nicht allzu dovish ist, wird der Markt mindestens 1000 Pkt abgeben, und das ganz fix

  2. Avatar

    Shortie

    8. Juli 2019 19:46 at 19:46

    EINFACHES LUFTHOLEN IST DER RICHTIGE AUSDRUCK, denn das ist schon lange nur noch heisse Luft was da gehandelt wird. Sie müssen aufpassen ,dass sie nicht unter Tierschutz gestellt werden, denn sie sind einer der letzten noch lebenden Bullen.

  3. Avatar

    Marcus

    8. Juli 2019 20:55 at 20:55

    Um mal kurz noch was zum Thema Berichtssaison zu sagen: BASF hat heute Abend noch eine Gewinnwarnung raus gehauen. EBIT Q2 71 % ! unter Vorjahr, Aktie stürzt nachbörslich ab.

    Sieht nicht so gut aus wie viele denken…

  4. Avatar

    Thomas Reinsch

    8. Juli 2019 21:36 at 21:36

    Sie sollten den Beruf Ihres Namens ausüben und nicht an der Börse spekulieren.
    Es zieht sich mittlerweile etwas zu und das heisst Absturz, aber von mir aus bleiben Sie bleiben Long und schauen den Bullen tief in rote Auge.

    Ich seh‘ das halt etwas anders

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Ich werde bullisch – schnell verkaufen! Marktgeflüster (Video)

Wenn die Wirtschaft anspringt, dann müssen auch die Aktienmärkte steigen! Deshalb werde ich jetzt extrem bullisch – Aktien steigen immer!

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Konjunktur in den USA brummt, wie heutige Daten zeigen – also werde ich jetzt bullisch für die Aktienmärkte! Denn wenn die Wirtschaft anspringt, dann müssen auch die Aktienmärkte steigen, oder? Dazu kommt jetzt auch noch der Stimulus in den USA – besser geht nicht! Und nächste Woche werden Apple, Facebook und Tesla ihre Zahlen berichten – das wird sicher extrem bullisch werden, denn die tollen Zahlen sind bestimmt noch nicht ausreichend eingepreist, oder? Ausserdem: Aktien steigen immer – das zeigt schon der Blick in die Geschichte! Und heute ist Janet Yellen als Finanzministerin bestätigt worden – können Sie sich an einen einzigen Tag erinnern, an dem die Aktienmärkte gefallen sind, als Yllen noch Fed-Chefin war? Eben..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Bitcoin

Bitcoin als Warnsignal für die Aktienmärkte? Videoausblick

Sind die Kurtsverluste bei Bitcoin eine Art Warnsignal für die Aktienmärkte, dass die Party zumindest kurzfristig erst einmal vorbei ist?

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Sind die Kurtsverluste bei Bitcoin eine Art Warnsignal für die Aktienmärkte, dass die Party zumindest kurzfristig erst einmal vorbei ist? Bitcoin ist ja eben nicht ein Hedge, sondern vielmehr ein Liebling der Retail-Investoren – und verhält sich damit faktisch wie zyklische Aktien. Daher ist es auch kein Zufall, dass Bitcoin im März 2020 in der ersten Corona-Welle ebenso wie die Aktienmärkte deutlich gefallen ist. Die Aktienmärkte zeigen derzeit ein ähnliches Muster wie 2020: Tech steigt, aber die Marktbreite fehlt wieder – das war bis zur Impfstoff-Meldung am 09.November 2020 das dominante Muster gewesen. Die Luft nach oben scheint dünner zu werden, ohnehin ist die Beste aller Welten lämngst eingepreist, da darf also nichts schief gehen..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Bitcoin

Aktien: „Janet Yellen macht euch reich!“ Marktgeflüster (Video)

„Janet Yellen macht euch reich – kauft Aktien“, so lautet das Mantra mit der Amtsübergabe an Biden in sozialen Medien in den USA. Wirklich?

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

„Janet Yellen macht euch reich – kauft Aktien“, so lautet das Mantra mit der Amtsübergabe an Biden in sozialen Medien in den USA. Die Logik dahinter: Yellen und die Fed würden Dollar ohne Ende drucken, daher werde der Dollar stark fallen, daher sei die einzige Möglichkeit sich davor zu schützen und sogar reich zu werden, Aktien oder Assets wie Bitcoin zu kaufen. Solche Aussagen kommen häufig unmittelbar vor Korrekturen – Korrekturen wie heute etwa bei Bitcoin. Auffallend: auch heute laufen die Tech-Werte wieder besser, der „Reflations-Trade“ erleidet den nächsten Rückschlag. Ist das ein Zeichen dafür, dass die Erholung der Konjunktur vielleicht doch nicht so bombastisch ausfallen könnte wie erhofft?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage