Aktien

Ist diese Hausse wirklich noch normal? – Werbung

Werbung

Lieber Börsianer,

der marktbreite US-Index S&P 500 hat nun im laufenden Jahr bereits 21 Rekordhochs nacheinander markiert. Der NASDAQ 100 verteuerte sich in den letzten 12 Monaten um fast 60 % und erlebt damit eine historische Hausse. Lediglich 1991 und 1999 legten US-Wachstumsaktien noch stärker zu als in den vergangenen 12 Monaten. Nach dem Rausch von 1991 folgten übrigens drei ziemlich bescheidene Jahre, aber immerhin legte der Markt noch weiter zu. Nach der Dot-com-Sause von 1999 (+101 %) hingegen brach der Markt brutal ab und verlor in den folgenden Jahren jeweils rund ein Drittel seines Wertes, und zwar pro Jahr.

Und auch derzeit spricht viel davor, dass uns in den kommenden Wochen eine Korrektur ins Haus steht. Alle Indikatoren deuten an, im Markt ist Gier und große Risikobereitschaft. In den USA knallen die IPOs (Börsenneulinge) durch die Decke, wie zuletzt etwa die Aktie der CureVac. Wie auch 1999 setzen die Investoren bevorzugt auf Wachstumsaktien, während man konservative Dividendentitel eher ignoriert.

Gerade in den vergangenen Wochen holten sich die Investoren nochmals neue Risiken in die Depots und trennten sich von sicheren Anlagen. So wurden US-Staatsanleihen verkauft und auch Gold. So macht das gelbe Edelmetall seit 4 Wochen keinen Meter mehr. Die Anleger suchen also derzeit keine Sicherheit, sondern die schnelle Rendite.

Kurzum: Es ist Euphorie und Gier im Markt. Diese Zutaten haben in der Vergangenheit immer eine Korrektur ausgelöst.

Welche Faktoren treiben den Markt derzeit? Die Investoren sind optimistisch, dass die diversen Volkswirtschaften in den kommenden Wochen und Monaten die Corona-Rezession überwinden. Dabei vertraut man den Notenbanken bzw. den nationalen Regierungen oder etwa der EU. Man ist überzeugt, die Politik pumpt auch künftig weiter Geld in den Markt, eben solange bis es wieder rundläuft. So verhandelt derzeit US-Finanzminister Steven Mnuchin wieder einmal mit den Demokraten in Washington, um weitere Konjunkturhilfen für die US-Wirtschaft auf den Weg zu bringen.

Daneben geht man fest davon aus, dass in den kommenden Wochen ein Corona-Impfstoff auf den Markt kommen wird. Die einzige Frage, die die Investoren in diesem Zusammenhang noch umtreibt: Reicht der Impfstoff auch für…..

Wollen Sie meine komplette Analyse lesen?



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage