Allgemein

Ist Donald Trump auf der Siegerstraße?

FMW-Redaktion

Ist Donald Trump auf der Siegerstraße? Die US-Steuerreform ist bislang sein großer Erfolg, aber nun scheint es, dass eben diese Steuerreform ein Grund für den aktuellen Abverkauf der US-Indizes ist, weil die Anleiherenditen massiv steigen aus Sorgen um eine stark wachsende Inflation (die durch die Steuerreform befeuert wird), auf die die Fed dann reagieren müsste.

Auffallend ist übrigens, dass Trump per Twitter noch gar nicht auf den Abverkauf des Dow Jones reagiert hat, während er sonst jeden Anstieg als seinen Erfolg verbucht hatte!

Derzeit steht Trump an zwei Fronten unter Druck: erstens das Memo der Republikaner, das zeigen soll, dass die ganze Russland-Thematik eine reine Hexenjagd sei. Die US-Demokraten hatten die Veröffentlichung des Memos scharf abgelehnt, die Fronten zwischen US-Demokraten und US-Republikanern verhärten sich weiter, was angesichts der bis Donnerstag notwendigen Einigung in Sachen Finanzierung der US-Regierung eher kontraproduktiv ist – es läuft wohl dann wieder auf einen government shutdown hinaus, der aber diesmal länger anhalten könnte und damit das Vertrauen in die USA weiter unterminiert. Und das angesichts der Tatsache, dass die USA demnächst über Anleihen verstärkt Schulden aufnehmen, deren Zinlast derzeit massiv nach oben geht – womit wiederum sich die Haushaltssituation der USA weiter verschlechtert!

Nun kommt, zweitens, auch Druck aus China: Peking hat durchblicken lassen, dass man Importzölle auf Rohstoffe wie Hirse und Sojabohnen erlassen wird – und China ist für diese beiden Agrarprodukte, die für die US-Landwirtschaft extrem wichtig sind, der bei weitem größte Abnehmer. China schlägt also zurück, die Importzölle sind keine Einbahnstraße, die USA etwa exportieren mit Hirse und Sojabohnen mehr Handelsvolumen nach China als etwa China Aluminiumprodukte in die USA exportiert (die USA planen bekanntlich auch Importzölle für Aluminium-Produkte). Es kommt also reichlich Gegenwind auf für Donald Trump – die Agrar-Lobby in den USA wird Sturm laufen!

Florian Homm hingegen wähnt Donald Trump auf der Siegerstraße – aber wir haben da so unsere Zweifel..:


America first wird wohl Realität unter Trump, aber ob es dann wirklich „great again“ sein wird?
Foto: Gage Skidmore; https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Richtig, die Agrarlobby der USA sollte man keineswegs unterschätzen. Die werden Trump den Marsch blasen. Besonders weil Trumps Kernwählerschaft vorwiegend aus dem ländlichen Gebiet kommt, kann die Agrarlobby enormen Druck auf Trump ausüben. Ich glaube, das ist der Anfang der Entzauberung des falschen Messias – Protektionismus funktioniert eben (auch wenn man das aufgrund der eigenen Weltmachthybris nicht wahrhaben will) auf beiden Seiten.

  2. Auffallend ist übrigens, dass Trump per Twitter noch gar nicht auf den Abverkauf des Dow Jones reagiert hat, während er sonst jeden Anstieg als seinen Erfolg verbucht hatte!
    Es ist davon auszugehen, dass die Tumbbirne derzeit keine Zeit mehr zum Twittern hat, weil sie die korrekten Antworten auf die paar möglichen Fragen von ihrem Albtraum Mueller auswendig lernen muss (Briefing für Dummies).
    Derzeit entwickelt ein millionenschwerer Beraterstab mit Experten aus Marketing, Psychologie, Psychiatrie, Pädagogik, Waffen- Fracking- und Kohlelobby mögliche Antworten auf alle Eventualitäten:
    Frage:
    „Mr. President, haben Sie bei den Wahlen betrogen?“
    Mögliche Antworten:
    a) Der Präsident ist das Gesetz und betrügt somit nie
    b) Das geht Sie nichts an
    c) Weiß nicht
    d) Kann mich nicht mehr erinnern
    e) Schuld sind immer andere
    f) Unverschämte Frage, ich enthebe Sie per Dekret sofort Ihres Amtes
    g, wenn gar nichts mehr hilft) Ich verweigere die Aussage

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage