Aktien

Jakobsen: der März wird „nasty“ an den Finanzmärkten!

FMW-Redaktion

Steen Jakobsen erwartet einen üblen März an den Finanzmärkten – siene Modelle weisen auf ein Tief an den Aktienmärkte Ende März/Anfang April. Seine Argumente basieren vorwiegend auf dem Einfluß der Währungen, vor allem dem starken Yen, der gewissermaßen den Streß ins globale Finanzsystem transportiert. Aber auch der starke Dollar werde den Druck auf den Rohstoffsektor erhöhen, das kollabierende Pfund angesichts des möglichen Brexit ist auch nicht gerade ein stabilisierender Faktor. Daher will Steen Jakobsen so ziemlich alles shorten:



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage