Allgemein

Japan pusht! Zum Wochenstart Umschichtung vom „Sicheren Hafen“ zurück ins „Risiko“?

Zum Wochenstart tut sich was. Aus einer kaum zu erwartenden Ecke gibt es aktuell einen Stimulus, der heute früh um 2 Uhr Die Index-Futures steigen ließ, während gleichzeitig der sichere Hafen...

FMW-Redaktion

Zum Wochenstart tut sich was. Aus einer kaum zu erwartenden Ecke gibt es aktuell einen Stimulus, der heute früh um 2 Uhr Die Index-Futures steigen ließ, während gleichzeitig der sichere Hafen Gold minimal schwächelte. In Japan wurde direkt vor dieser Bewegung das Bruttoinlandsprodukt vermeldet. Bei vorigen Daten von +1,5% und Erwartungen von +2,5% liegt die BIP-Steigerung im 2. Quartal auf Jahresbasis bei +4%. Das ist eindeutig und spürbar besser als erwartet!

Deswegen steigt der Nikkei-Index (Future) von Freitag Abend bis jetzt um 100 Punkte. Sofort reagierte der Dow-Future und stieg von 21.908 auf 21.949 Punkte – eine beachtliche und im Chart spürbare Aufwärtsbewegung im eigentlich relativ toten Nachthandel. Gold fiel parallel dazu von 1288 auf 1285 Dollar. Was hat das BIP in Japan denn derart kräftig an? Private Investitionen außerhalb des Immobiliensektors stiegen um 9,9%. Aber: Staatliche Investitionen stiegen um 21,9%! Das ist der Preistreiber!

Somit wirkt sich jetzt das staatliche Stimulus-Programm aus, dass letztes Jahr aufgelegt wurde. Bis so etwas tatsächlich im Wirtschaftskreislauf ankommt, dauert es immer, weil zum Beispiel der Bau von Brücken nicht mal eben über Nacht gestartet werden kann. Die jetzigen +4% sind der höchste Quartalsanstieg auf Jahresbasis in Japan seit 2015, und der sechste Quartalsanstieg in Folge.

Dax

Und wie hilft uns das jetzt beim Dax weiter? In der Vorbörse liegt er 115 Punkte im Plus bei 12.115.


Der Dax seit letzten Mittwoch. Ganz rechts sieht man die heutige Vorbörse mit dem Aufwärtsgap.

Euro

Der Euro konnte bis heute früh mit 1,1820 sein Hoch halten, das er gegen den US-Dollar am Freitag ab 14:30 Uhr erreicht hatte. Leicht schwächere US-Inflationsdaten hatten den Euro gestärkt.

Öl

Nach seinem 2 Dollar-Absturz vom letzten Donnerstag bleibt Öl auf tiefem Niveau bei 48,68 Dollar. Verschiedene Daten aus der letzten Woche haben gezeigt, dass die OPEC ihre Förderung ausgeweitet hat – was ja eigentlich nicht hätte passieren dürfen!

Was noch?

China hat heute früh Daten zur Industrieproduktion vermeldet. Nach vormals +7,6% und erwarteten +7,2% liegt der Zuwachs für Juli auf Jahresbasis bei +6,4%. Im Moment (!) scheint der Markt aber eher die guten Nachrichten aus Japan aufzugreifen!

An stets datenlosen Montag könnten heute um 11 Uhr EU-Daten zur Industrieproduktion für ein wenig Bewegung sorgen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage