Anleihen

Japan von Moody´s abgestuft

Beginnt jetzt das Drama um Japan? Soeben hat die Ratingagentur Moody´s Japan auf A1 von Aa3 abgestuft. Dollar-Yen reagierte zunächst mit Kursgewinnen auf ein neues 7-Jahreshoch, kommt aber aktuelle wieder deutlicher zurück.

Moody´s nennt drei Gründe für die Abstufung:

1. Wachsende Unsicherheit über Chance, das Defizit Japans wie angestrebt zu reduzieren

2. Wachsende Unsicherheit über das Timing und die Effektivität der wirtschaftspolitischen Massnahmen zur Stimulierung der Wirtschaft

3. Wachsende Unsicherheit über die sich aus den Punkten 1 und 2 ergebenden Schwierigkeiten, die Verschuldung tragen zu können – mit dem Risiko steigender Renditen (=Risikoprämien) für japanische Staatsanleihen

Moody´s behält jedoch den weiteren Ausblick auf „stabil“.

Damit könnte die Ratingagentur eine Lawine losgetreten haben. Immer klarer wird, dass Japan seine Verschuldung niemals wird zurück führen können – was sich aber nicht in den Risikoprämien für seine Staatsanleihen widerspiegelt. Es droht mithin eine Explosion der Risikoprämien für japanische Staatsanleihen..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Die Japse als Verlierer der ultralockeren Geldpolitik,wie damals der FÜHRER!?

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage