Allgemein

Jean-Claude Juncker eskaliert und beschimpft EU-Parlament!

Und wieder eskaliert Jean-Claude Juncker - Unterhaltsames unserer Gesetzeshüter aus dem Europäischen Parlament..

FMW-Redaktion

Jean-Claude Juncker ist bekannt für gelegentlich merkwürdige Aktionen (er steht im Rufe, bestimmten Getränken nicht abgeneigt zu sein..) – so etwa gegenüber dem ungarischen Ministerpräsident Orban, den er einst mit „Hallo, mein kleiner Diktator!“ begrüßte und ihm eine „freundschaftliche“ Ohrfeige verpasste.

Heute dann der nächste Eklat Junckers! Anlaß war, dass zu einer Sitzung des Europäischen Parlaments nur 30 Abgeordnete erschienen waren – das Parlament hat aber 751 Sitze. Offenkundig war das Interesse sehr gering an dem Abschlußbericht des Ministerpräsidenten von Malta, dessen Land in den letzten sechs Monaten die EU-Präsidentschaft inne hatte und heute berichten wollte, was alles in dieser Zeit geschehen bzw. voran getrieben worden war.

Juncker, sichtlich erbost darüber, dass nur ca. 30 Abgeordnete zu der Sitzung erschienen waren:

„Das Europäische Parlament ist lächerlich. Total lächerlich!“

„Ich grüße diejenigen, die sich die Mühe gemacht haben, heute zu erscheinen, aber die Tatsache, dass nur ungefähr 30 Abgeordnete erschienen sind, zeigt klar, dass das Parlament nicht seriös ist!“.

Daraufhin unterbrach der neue Präsident des Europäischen Parlaments, Tarjani (der Nachfolger von Schulz):

„Sie können das Parlament kritisieren, aber es ist nicht die Europäische Komission, die das Parlament kontrolliert, sondern das Parlament kontrolliert die Europäische Kommission!“.

Daraufhin Juncker: „Es sind nur ganz wenige Mitglieder hier, die die Europäische Kommission kontrollieren. Sie sind lächerlich!“.

Darauf Tarjani: „Herr Präsident, ich bitte Sie, ihre Sprachwahl zu ändern. Wir sind nicht lächerlich!“.

Darauf Juncker: „Ich werde nie wieder an so einer Sitzung teilnehmen!“.

Juncker mokierte sich weiter, dass, würde Macron vor dem Parlament sprechen, das Haus wahrscheinlich voll gewesen wäre.

Hier die Wutrede Junckers:

Und so sah es im Europäischen Parlament in Strassburg aus:


Jean-Claude Juncker
Foto: Factio popularis Europaea, http://www.flickr.com/photos/eppofficial/12995014393/
Wikipedia (CC BY 2.0)



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

20 Kommentare

  1. Buahaha. Prost, Jean-Claude! Wenn du nicht permanent hackevoll rumirren würdest, kämest du auch nicht auf die Idee, einer EU-Sitzung beizuwohnen. Vor diesem Hintergrund würde ich die 30 Anwesenden genauer untersuchen. Der EU-Kommunismus kopiert den osteuropäischen, aber auf einer sehr dilettantischen Art und Weise. Europa hat mit diesen Kasperl keine Überlebenschance.

  2. Die Frage ist: Für wie viel Personen hier wohl Sitzungsgeld beantragt wird?
    Ich bin mir sicher, dass werden mehr als 30 sein. Diese Zahl wird sicher deutlich dreistellig sein.

  3. Mag sein , das er oft dicht ist, vielleicht ist das Elend auch nicht anders zu ertragen.
    Eigentlich hat er ja Recht.

  4. „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“

    Die EU mit ihrer Kommission zusammengesetzt aus Machteliten die den Autogenozid der Völker Europas initiiert hat keine Legitimation.

    Ja zu Europa aber nein zur Union

  5. Wie sagt der Volksmund: Besoffene und kleine Kinder sagen die Wahrheit. Das einzig traurige daran ist nur, dass es dafür Alkohol braucht. Werden die eigentlich dafür bezahlt, dass die da sitzen und wenn ja, gibts auch Abzüge fürs nicht Erscheinen?

  6. Mich erstaunt schon lange, dass die Medien in den Parlamentsräumen Filmen dürfen, es ist in der Tat merkwürdig, wie viele Stühle unbesetzt sind, auch anderswo ( bei uns in Bern zum Beispiel )
    Zumindest aus diesem Blickwinkel hat Herr Juncker absolut Recht ! Bravo !!!

  7. Schleswig-Holsteiner

    Junkers hat weder „eskaliert“ noch hat er irgedwen „beschimpft“, Herr Fugmann. Das Verhalten der abwesenden Volkstreter spricht Bände und Junkers hat es gewagt dieses anzusprechen, zu recht. Warum sind Journalisten und solche die sich dafür halten eigentlich nicht mehr in der Lage sachlich und inhaltlich zu berichten und zu kommentieren ? Sie betreiben das dilletantische Geschäft der politischen Eliten und halten die Bevölkerung genauso zum Narren. Kein Wunder das die Demokratie sich selbst ad absurdum führt und den Menschen jedes Vertrauen in die Medien und Politik abhanden kommt. Wo soll das einmal enden ?
    „Das Europäische Parlament ist lächerlich. Total lächerlich!“ Die FMW Redaktion sieht es offenbar ganz anders. „Wutrede“ ? Total lächerlich !

    1. Naja,finde ich jetzt nicht mit der FMW Redaktion.
      a) sie berichten ja wenigstens drüber(in der Tagesschau werden Sie davon nix hören)
      b) Sie berichten mit einer gewissen Ironie, ja Jean-Claude bekommts auch bissi ab, aber gut , wer sich behackt in der Öffentlichkeit gibt brauch sich ja auch nicht wundern, nicht ernst genommen zu werden….

      1. Grad denke ich noch, das ist ein Thema, wo ich jetzt mal mein Maul halte. Aber nee, denn Berti, warum wohl“…werden Sie in der Tagesschau davon nix hören“?
        Nicht wegen dem Junker, den FMW auf die Schippe genommen hat (o.k. deswegen evtl auch), sondern weil sie niemals nicht in irgendeiner
        Form Stimmung gegen die EU machen würde.
        Und das täte sie aber, wenn sie darüber berichten würde, was Junker – diesmal zu recht – angeprangert hat.

        1. Mhmm, ja, haben Sie wohl Recht!

  8. Dieser selbstgefällige Trunkenbold verkörpert so richtig die Verkommenheit der EU.

    1. Meinen Sie mit EU die EU-Kommission oder das EU-Parlament, die EU per se und sui generis? Der selbstgefällige Trunkenbold übt doch zumindest Kritik an der Verkommenheit gewählter Volksvertreter, die zu 96% aus Langweile und besseren Ablenkungen ihren hochbezahlten Pflichten nicht nachkommen.

  9. Man sagt, mit dem Alter kommt die Weisheit. Ich bin alt genug um zu erkennen, im EU-Parlament stimmt einiges nicht und auch der „Hoffnungsträger“ Emmanuel Macron wird daran nichts ändern.

  10. Die EU wird nur von 2 Institutionen regiert : Dem EUGH u. der Kommission , daher ist diese mediale Polemik fehl am Platz…

  11. …30 Abgeordnete erschienen waren – das Parlament hat aber 751 Sitze. Offenkundig war das Interesse sehr gering an dem Abschlußbericht des Ministerpräsidenten von Malta, dessen Land in den letzten sechs Monaten die EU-Präsidentschaft inne hatte und heute berichten wollte, was alles in dieser Zeit geschehen bzw. voran getrieben worden war.“
    30 von 751 = 4%, der Rest (96%) war vermutlich in der Bar, im Restaurant oder beim Escortservice nebenan zu finden. Wofür werden diese Schwerenöter und Filous eigentlich fürstlich bezahlt und gebraucht? Wenn der scheidende EU-Präsident seine Abschlussrede hält, hat man schon aus Gründen der Höflichkeit da zu sein.

    Wenn Juncker sagt: „Das Europäische Parlament ist lächerlich. Total lächerlich!“, verstehe ich die Antwort Tarjanis nicht: „Sie können das Parlament kritisieren, aber es ist nicht die Europäische Komission, die das Parlament kontrolliert, sondern das Parlament kontrolliert die Europäische Kommission!“

    Juncker kritisiert doch das Parlament. Und das glänzt zu 96% durch Abwesenheit und Desinteresse, anstatt sich für seine Aufgabe zu engagieren.
    Wer die Kontrolle hat, sollte sich das nicht so heraushängen lassen, vor allem dann nicht, wenn er seinen Pflichten nicht nachkommt.
    Wer von den 30 Anwesenden mault im Video eigentlich herum? Italiener und andere Südstaatler. Leute, die ihre parlamentarischen Aufgaben mit utopischen Gehältern und Abfindungen anscheinend als Jux und Spaß wahrnehmen.

    Viel schlimmer als Alkies sind unfähige Kleingeister, deren Gehirn im Machtrausch zum chemischen Größenwahn stimuliert wird.

  12. Kleiner Kommentar: Die Name des italienisches Präsidenten ist „Tajani“ und nicht „Tarjani“!

    1. Grazie, @Arianna!

  13. Dass man sich ueber einen europ.Alkoholiker,hier so entlaedt,ist schon gigantisch..
    Der kann mich mal….

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage