Folgen Sie uns

Finanznews

Jenseits der Kurse! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die europäischen Märkte haben heute wieder einmal bewiesen, dass es ohne die Amerikaner (Feiertag Labor Day) nicht geht: kaum Bewegung, meist impulsloser Handel – im Grunde ein Tag zum vergessen. Im heutigen Video nutze ich das Kurs-Vakuum für einen Blick hinter die Kulissen der US-Aktienmärkte. In welchem Verhältnis stehen Aktien-Bewertungen mit der US-Gesamtwirtschaft? Kann die US-Wirtschaft wirklich weiter wachsen, wenn die Reallöhne der Amerikaner, wie derzeit, negativ sind und das BIP zu 70% aus Konsum besteht? Welche Folgen hat die US-Steuerreform, die die US-Unternehmen begünstigt, aber gigantische Löcher in die Staatskasse reißt? Abschließend dann doch noch ein kurzer Ritt durch die Charts in einer vielleicht wegweisenden Woche..

6 Kommentare

6 Comments

  1. Avatar

    Marko

    3. September 2018 21:24 at 21:24

    Ja, mag sein, die Kiste wird seitwärts laufen, bis mindestens zur FED-Entscheidung, danach geht`s wohl a bisserl aufwärts.

    Bei allem nötigen Respekt vor der Aktien-Nummer Eins, den Amis: „wir“ in Europa bewegen uns auf Aktenkurs-Levels vom April 2015 (!!) und der EUR wird zu „Mondkonditionen“ gehandelt… :D

    Ja, und was sagt uns das ? Wann fällt der „Aktien-Schrott“ endlich ?!? :D

  2. Avatar

    Marko

    3. September 2018 21:33 at 21:33

    Hallo,

    https://www.onvista.de/news/dax-ist-die-zeit-fuer-schnaeppchenjaeger-gekommen-117563775

    Ich weiß, Finanzmarktwelt sieht so etwas etwas „anders“. ;) :D

    Fakt ist und bleibt : Solange die EZB „pennt“, könnt Ihr das vergessen, mit dem „Börsen-Crash“…

    Bei allem nötigen Respekt vor den Amis : Wer hier was zu sagen hat, zeigt Euch der Forex-Markt…

  3. Avatar

    Marko

    3. September 2018 23:11 at 23:11

    Und um es ganz klar zu sagen :

    Dieser Markt ist immer noch (!!!) ein Lehman-Markt, das gilt solange, bis die EZB sagt : Lehman ist vorbei !!

    Und danach wird der Aktienmarkt trotzdem nicht fallen, warum .. ? ;) :D

    • Avatar

      leftutti

      3. September 2018 23:53 at 23:53

      a, und was sagt uns das ? Wann fällt der „Aktien-Schrott“ endlich ?!?
      Und danach wird der Aktienmarkt trotzdem nicht fallen, warum .. ?

      @Marko, da Sie ohnehin regelmäßig durchschnittlich alle 30 Minuten auf Ihre eigenen Antworten posten (und seit Monaten der einzige sind, der das tut), werden Sie uns sicher auch noch die erlösende Antwort gönnen!
      Ich freue mich schon darauf…

  4. Avatar

    Marko

    5. September 2018 19:27 at 19:27

    Wenn Sie den „Markt“ nicht verstehen wollen, so tut es mir leid, die Antwort ist offensichtlich.

    Nur mal so: Der Markt bewegt sich immer zwischen 0 = kein Risiko und 1 = ein Risiko.

    Na, wo stehen wir jetzt ? Bitte bedenken Sie, zum „Markt“ gehören ein paar andere Märkte dazu, außer dem Aktienmarkt, welcher natürlich in den Nachrichten steht… usw…

    Herr/Frau leftutti.. sonst noch Fragen ?

    • Avatar

      tarob

      5. September 2018 23:14 at 23:14

      Da Sie anscheinend der einzige sind, der den Markt wirklich versteht, können Sie sich vielleicht etwas verständlicher ausdrucken, wenn Sie uns Ihre Botschaften mitteilen?

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Entscheidende Muster- bullisch oder bärisch? Videoausblick

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Nach wie vor gibt es widersprüchliche Signale für die Aktienmärkte: einerseits positive charttechnische Ausgangsformationen (inverse SKS beim S&P 500 etc.), andererseits deuten vor andere Indikatoren auf wenig Potential auf der Oberseite. Die aktuelle Seitwärtsrange der Aktienmärkte an der Wall Street bleibt weiter intakt, wahrscheinlich solange, bis endlich klar ist, ob man sich zwischen US-Republikanern und US-Demokraten auf ein Stimulus-Paket einigen kann. Die Märkte spielen weiter einen klaren Biden-Sieg – und das hat Konsequenzen für die verschiedenden Assets. Wie sehen diese Konsequenzen aus? Heute Nacht die letzte Fernsehdeabtte zwischen Trump und Biden – der US-Präsident braucht angesichts der derzeitigen Umfragen sehr schnell einen „game changer“..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Der Glaube stirbt zuletzt – aber er stirbt! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte heute wieder einmal mit einem starken Start – aber dann bröckelten die Gewinne wieder ab. Nach wie vor dreht sich alles um den Stimulus in den USA – nach erneut optimistischen Aussagen waren es dann Aussagen von Goldman Sachs, die die Euphorie bremsten. Dann wieder optimistische Aussagen von Nacy Pelosi – es ist derzeit ein Hin- und Her für die Aktienmärkte ohne klare Richtung, je nach Nachrichtenlage. Dennoch: eine Einigung wird vor der Wahl extrem schwierig, aber der Glaube stirbt bekanntlich zuletzt. Der Fokus richtet sich nun auf die morgige Debatte zwischen Trump und Biden. Der Dax dagegen bleibt weiter auffallend schwach..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Warten auf den Ausbruch! Videoausblick

Die Aktienmärkte sind nach wie vor in einer intakten Seitwärtsbewegung. Mal herrscht Stimulus-Optimismus (so wie heute), mal herrscht Stimulus-Pessimismus..

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte sind nach wie vor in einer intakten Seitwärtsbewegung, ohne aktuell klar erkennbare Richtung. Mal herrscht Stimulus-Optimismus (so wie heute, nachdem Pelosi die Deadline dann doch nicht gestern enden lassen wollte), mal herrscht Stimulus-Pessimismus – es ist ein ständiges hin und her. Die Verhandlungen über den Stimulus dürften mindestens bis zum Wochenende weiter gehen, ergo die Aktienmärkte in der übergeordneten Seitwäersbewegung bleiben. Auffallend ist die Schwäche des Dollars bzw. die Stärke beim Euro, die Renditen für US-Staatsanleihen steigen derweil auf den höchsten Stand seit Juni. Obwohl die Aktienmärkte hoffnungsvoll sind, sinkt die Wahrscheinlichkeit für einen Stimulus-Deal je näher die US-Wahl rückt..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen