Allgemein

Jerome Powell: Zentrale Aussagen auf seiner Pressekonferenz

Jerome Powell mit der erneut virtuellen Pressekonferenz – hat der Maestro heute wichtige Botschaften im petto? Zuletzt passierte das Entscheidende ausserhalb von regulären Fed-Sitzungen..

– Powell beginnt..

– Wirtschaft hat sich verbessert, Konsum hat dreiviertel des Verlustes wieder gutgemacht, aber Ausblick bleibt sehr unsicher

– am Arbeitsmarkt sind die Hälfte der Jobs zurück gekehrt

– Lebensmittelpreise sind deutlich gestiegen, aber in anderen Bereichen kaum Inflation

– werden temporär auch eine Inflation knapp über 2% zulassen

– werden weiter Anleihekäufe in bisherigem Volumen belassen, damit die Märkte gut funktionieren (FMW: hahahaa..)

– weitere fiskalische Maßnahmen sind wohl notwendig

– Powell „hat fertig“, jetzt kommen Fragen – diese Fragen aber sind aus unserer Sicht meist überflüssig und bringen das Zentrale nicht auf den Punkt: nämlich dass die Fed faktisch die oberen 10% noch reicher macht aufgrund stetig steigender Vermögenspreise (vor allem Immobilien und Aktien), während die anderen verlieren (durch hohe Mieten etc.)..
Faktisch hat die Fed (mit Ausnahme von Kaplan) klar gemacht, bis mindestens 2023 nicht mehr die Zinsen anzuheben, daher:

FMW:plötzlich der Dollar stärker, Euro-Dollar nur knapp über 1,18, Gold verliert von 1970 auf 1960 in wenigen Minuten..

– Powell betont Notwendigkeit weiteren fiskalischen Stimulus – dieser habe bisher sehr gut gewirkt udn sei für viele Menschen weiter nötig

FMW: der Dollar legt weiter zu, vielleicht weil die Märkte weitere QE-Versprechen vermissen bei Powell (und die Short-Positionierung gegen den Dollar nach wie vor sehr hoch ist); auch die Aktienmärkte jetzt schwächer

Hier der Live-Feed:



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

4 Kommentare

  1. Heute sehr gute Fragen, weil unter anderem auch gut platzierte Demokraten gesteuerte Journalisten die Fragen stellen. Powell weis garnicht wo er die Antworten ablesen soll… stottern und an der Decke suchen nach Antworten hilft da nicht weiter. Klar ist jedoch dass vor Ihm ein Tablet liegt wo man ihm hilft auf die Fragen zu reagieren. Ausserdem stehen sicherlich auch hinter der Kamera Monitore mit DOW N100 SP500 charts, und jedes mal wenns gut runter rutscht… fängt er an zu stottern.

    Die Fragen heute sind definitiv spitzer als jemals zuvor… finde ich… klar könnte man noch tiefer in die Wunde stechen, aber zu viel Schaden will da keiner anrichten.

    Aber die Fragen wie deren QE usw der Mainstreet helfen sollen, waren schon köstlich LOL

    Naja es geht ja immer noch weiter, mal sehen wieviele Republikaner nun schonende Fragen stellen werden.

    1. Fakt bleibt: bis 2023 durch tiefe Zinsen, also TINA, und weiteren Geldflutungen der FED sind die Rallys fix und jeder kleinste Dip eine Kaufpflicht. Easy money, auch wenn man es gar nicht mehr sagen braucht. Der DAX kann aber langsam mal die 14k nehmen, die 18k dürften dann schnell folgen.

  2. Zitat:

    – Lebensmittelpreise sind deutlich gestiegen, aber in anderen Bereichen kaum Inflation

    Alles andere kann man ja so gut essen!

    Danke Reichsermächtigungsgesetz… äh MMT.

    Bedauerlich zu sehen, das sich die Welt nun in den Bullshit einreiht, den wir seit 2011 betreiben.

  3. @ Roland, EHER CHINA ALS TINA. Tina wird langsam alt und verbraucht ( wie deine Sprüche) und die junge Nachfolgerin kommt eher aus China. China hat auch noch Zinsen ,ist viel grösser und hat einen Langfristdenker als Präsidenten . Hast du noch nicht bemerkt, dass Zinsen von 0,25% auf Null% Nichts mehr bringen und die schlauen Amis wissen, dass Negativzinsen negativ für die Mehrheit sind.
    Du wirst uns als kleinef Hofnarr fehlen wenn man nach der nächsten Korrektur Nichts mehr von dir hört.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage