Allgemein

Aktuell: Juncker und May verkünden Brexit-Durchbruch – freie Fahrt voraus für die Pfund-Bullen?

Jean-Claude Juncker und Theresa May verkünden aktuell einen Durchbruch bei den Verhandlungen rund um wichtige Fragen. Diese mussten geklärt werden, bevor UK und EU (doch bitte endlich mal) in die Verhandlungen über die...

FMW-Redaktion

Jean-Claude Juncker und Theresa May verkünden aktuell einen Durchbruch bei den Verhandlungen rund um wichtige Fragen. Diese mussten geklärt werden, bevor UK und EU (doch bitte endlich mal) in die Verhandlungen über die zukünftigen Handelsbeziehungen eintreten können. Denn letztlich sind nur die für UK interessant! Hier die aktuellen Tweets von Theresa May und der EU-Kommission.

Wer es im Detail nachlesen will, klicke bitte genau hier für den ganz frischen Original-Infotext aus Downing Street No 10.

Key Facts:

Keine harte Grenze zwischen EU und UK (Irland und Nordirland).

Volle Rechte für EU-Bürger in UK auch nach dem Brexit (ein Sieg für die EU).

Und nun? Der trinkfeste Jean-Claude Juncker kann wohl also seinen EU-Kollegen sagen, dass die wichtigsten Punkte geregelt sind, und man am 14./15. Dezember bei der EU-Konferenz seine Zustimmung geben kann, damit die Verhandlungen über die zukünftigen Handelsbeziehungen starten können. Man weiß nie, ob nächste Woche doch wieder alles anders aussieht, aber mit diesen aktuellen Aussagen sieht es für das britische Pfund erst einmal gut aus. Schaut man sich die aktuellen Forex-Charts von EURGBP und GBPUSD an, müssen sich die Forex-Trader offensichtlich erst noch sortieren, bevor der Aufwärts-Move starten kann? Wie immer gilt vor allem im Pfund: Keine Garantie von unserer Seite. Entscheiden Sie bitte ganz alleine (!), ob sie da mitmischen wollen!

GBPUSD seit gestern Abend.

Im Euro vs GBP sieht es aktuell etwas eindeutiger aus mit dem jüngsten Trend.


© European Union, 2017 / Source: EC – Audiovisual Service / Photo: Mauro Bottaro



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Was da als Durchbruch an der Börse gefeiert wurde ,wurde am Wochenende schon wieder relativiert:
    Einer sagte ,es si Nichts in Stein gemeisselt,
    ein Anderer sagte ,Bedingung für Zahlungen sei ein Handelsabkommen ??? Dieses Kasperlitheater wird noch eine Zeitlang dauern wie die U-S Taxreform

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage