Devisen

Kanadischer Dollar: Kollaps voll im Gange – aus zwei Gründen

FMW-Redaktion

Der kanadische Dollar hat jetzt zehn Tage nacheinander abgewertet (!). Das ist Rekord seit der Freigabe der Währung 1971. Seit der US-Dollar vs kanadischer Dollar (USDCAD) am 7. Dezember über die wichtige charttechnische Marke von 1,34 lief, geht es nur noch steil bergauf auf jetzt über 1,45. Der obere Chart (seit August) zeigt den dramatischen Anstieg gerade in den letzten Tagen.

Offensichtlich spekulieren jetzt immer kräftiger die Zocker gegen die schwächsten Glieder in der Kette des Ölpreis-Crash, wozu Kanada gehört mit seinem teuren Ölsand, der jetzt am stärksten unrentabel geworden ist – eine Katastrophe für die gesamte kanadische Volkswirtschaft. Dazu Ole Hansen von der Saxo Bank:

„Given that it is one of the most expensive oils to extract in the world this really shows just how greatly Canada’s energy industry is suffering at this stage“

Als zweiter Grund, der auf dem ersten aufbaut, ist aktuell die Spekulation hinzugekommen, dass die kanadische Notenbank nächste Woche Mittwoch den Leitzins senken könnte um die Wirtschaft anzufeuern.

Die Forex-Zocker sehen die Wahrscheinlichkeit aktuell als deutlich gestiegen an, dass die Notenbank den Leitzins absenken wird. Das macht Zinsanlagen im kanadischen Dollar weniger attraktiv, schwächt daher die Währung. Wer davon profitieren will, shortet jetzt schon mal den CAD, und kauft daher USDCAD. Dementsprechend schaukelt sich die tagelang anhaltende Bewegung immer weiter hoch, was in die aktuelle Situation führt.

usdcad2
USDCAD seit August 2015.

usdcad3
USDCAD seit Ende letzter Woche. Zwei kräftige Schübe, Mittwoch und heute früh nochmal. Der Grund für die Bewegung heute früh ist klar: der kollabierende Ölpreis!

Am Markt spricht man heute Morgen bereits von einem Mini-Flash-Crash im kanadischen Dollar..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage