Allgemein- Werbung -

Kaufen Sie nicht, wenn Sie persönlich Anlagebedarf haben!

Mann guckt auf Depot

Lieber Börsianer,

wann schlagen Sie eigentlich normalerweise am Markt zu? Welcher Faktor entscheidet darüber, ob Sie wieder einmal als Käufer aktiv werden oder den Orderfinger still halten?

Lassen Sie mich ausnahmsweise einmal provozieren! Ich sage Ihnen auf den Kopf zu, Sie kaufen, wenn Sie in Ihrem Depotkonto Cash halten und folglich Anlagebedarf haben. Das ist auch logisch, denn wenn wir als Anleger nichts auf dem Konto haben, können wir auch nichts kaufen. Umgekehrt gilt: Sind wir liquide, fühlen wir uns fast schon verpflichtet zu agieren. Denn Cash bringt keine Renditen.

Diese Taktik ist verständlich, gleichwohl nicht clever. Denn hier machen wir die Rechnung ohne den Markt. Und dieser Markt kann fies sein, denn er richtet sich nie nach unserem Anlagebedarf.

Es gilt eine einfache Regel für den Börsianer: Schauen Sie zunächst, ob Ihnen der Markt Renditepotenzial anbietet. Ist dies der Fall, dann fassen Sie zu, sofern Sie in diesem Moment liquide sind. Bietet der Markt allerdings vor allem Risikopotenzial an, dann bleiben Sie an der Seitenlinie, selbst dann wenn das Bargeld mit Minuszins auf Ihrem Konto „verrottet“.

Hierfür gilt schon wieder eine einfache Regel: Lieber „verschimmelt“ mein Geld auf dem Konto für Null oder wird sogar durch ein Verwahrentgelt mit 0,5 % belastet, als dass ich mit falschen Aktienkäufen zunächst 5 % oder mehr verliere.

(Lesen Sie hierzu auch meinen Artikel zum Zinseszinseffekt und erfahren Sie wie Sie trotz niedriger Zinssätze das Beste aus Ihrer Festgeldanlage holen können.)

Was ist meine Botschaft? Schauen Sie immer auf den Markt! Entscheiden Sie ganz objektiv, also jenseits Ihrer persönlichen Barmittel (subjektiver Faktor), sind günstige Aktien verfügbar?

Zurzeit bietet uns der Aktienmarkt nicht sonderlich viel an. Wir stehen sehr wahrscheinlich vor einer Straffung der Geldpolitik in den USA. Gleichzeitig besteht immer noch in den Lieferketten eine Unterversorgung etwa bei den Energierohstoffen oder bei Chips. Deshalb lautet meine…..

Wollen Sie meine komplette Analyse lesen?



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage