Aktien

Kleiner Flash Crash im asiatischen Handel

Von Markus Fugmann

Im asiatischen Handel hat sich heute Nacht ein kleiner Flash Crash ereignet. Nach Veröffentlichung des deutlich schwächer als erwarteten Tankan-Bericht aus Japan kam der Nikkei, vor allem aber die US-Futures stark unter Druck. Hier der Abverkauf des Dow Jones (auf Future-Basis) nach Mitternacht:

Dow Jones010415

Auslöser scheint der überaus schwache Tankan-Bericht gewesen zu sein: fast alle Komponenten des Berichts waren deutlich schwächer als erwartet, große Industriefrirmen wollen in nächster Zeit deutlich weniger investieren. Erstaunlich ist, dass die schwachen Daten sowohl Dollar-Yen als auch den Nikkei unter Druck brachten – in der Regel sind schlechte Daten auch in Japan gute Daten, in der Hoffnung auf weitere Stimulusmassnahmen der japanischen Notenbank. Ein Abgeordneter der regierenden Liberaldemokraten von Ministerpräsident Abe forderte denn auch in Reaktion auf den Tankan-Bericht zügige Massnahmen der Bank of Japan.

Während in Japan schwache Daten zum Abverkauf führten, geschah in China das Gegenteil: zwar erholte sich der offizielle Einkaufsmanagerindex leicht auf 50,1, blieb damit aber unter den Erwartungen. Schwach dageegen der HSBC-Einkaufsmanagerindex, der unter die 50er-Marke auf 49,6 gefallen war. Die Märkte im Reich der Mitte legten nach den Zahlen zu – eben in Hoffnung auf weitere Stimulusmassnahmen der People´s Bank of China.

Heute folgen in Europa die Einkaufsmanagerindizes, sowie in den USA der ISM-Index. Grundsätzlich scheinen viele Investoren zum Quartalsende noch einmal window dressing betrieben zu haben – und nun diese Positionen mit Beginn des neuen Quartals wieder abzuladen. Zentraler Unterstützungsbereich beim Dax ist die Zone 11830 bis 11800, deren Bruch eine Doppeltop-Formation (Tops knapp über 12100) bestätigen würde. Nachdenklich sollte die Bullen der gestern Vormittag erfolge Fehlausbruch über die 12100er-Marke stimmen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Nachdenklich sollte einem die dubiose Auf- und Ab-Bewegung machen. Das sind im Allgemeinen Vorzeitig für einen großen Flash Crash. Bin mal gespannt wie die US-Indexe das weg stecken. Allerdings schwebt über Allem die Sorglosigkeit denn der Tankan-Bericht ist ja immer noch schwach und ändert sich nicht in Minuten, so wie die Indexe.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage