Aktien

Knorr-Bremse: Börsengang mitten im Abwärtsstrudel des Gesamtmarktes

Der Industriebremsen-Hersteller Knorr-Bremse hätte sich für seinen Börsengang wohl kaum eine schlechtere Woche aussuchen können als diese. Obwohl: Es war natürlich andersrum. Das IPO stand lange fest, nur der Markt rauschte leider in den Keller. Von Freitag Abend letzter Woche bis gestern Abend verlor allein der Dax 600 Punkte.

Für Knorr-Bremse war das vor allem deswegen ein Problem, weil bis Mittwoch die Zeichnungsfrist lief, und institutionelle Investoren sich mit ihren Geboten gerne bis zum Ende der Frist Zeit lassen. Und dann so ein fallender Gesamtmarkt – das kann die Investoren in der Tat von frischen Investitionen in neue Aktien abhalten. Warum? Erhalten Sie den Zuschlag bei der Emission, dann haben sie ja kurz danach diese neue Aktie im Depot.

Rauscht der Gesamtmarkt dann weiter in den Keller und zieht diese neue Aktie mit nach unten, sitzen die Anleger zusätzlich zu ihren sonstigen Beständen auch in den neuen Aktien gleich auf Verlusten. Von daher war es interessant zu beobachten, wie Knorr Bremse heute in den Tag startet mit seiner Erstnotierung. Immerhin hatten andere Kandidaten ihren Börsengang wegen der allgemein unsicheren Lage (Handelskrieg, Italien etc) verschoben.

Aber Knorr-Bremse kam heute erstaunlich stabil in den Börsenhandel. Bei einer Zeichnungsspanne von 72-87 Euro lag der offizielle Ausgabepreis der Aktie bei 80 Euro. In den Handel startete die Aktie heute mit 80,10 Euro. Von 9:30 Uhr bis 10:30 Uhr stieg die Aktie dann auf das Niveau von 81,60 Euro, wo sie im gesamten Handelsverlauf (erstaunlich!) stabil verharrte. Natürliche Stabilität der Aktie, oder Stützungskäufe der Konsortialbanken im Sinne eines reibungslosen Börsenstarts?

Knorr-Bremse Zentrale
Die Firmenzentrale von Knorr-Bremse in München. Foto: Knorr-Bremse AG Munich CC BY-SA 4.0



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage