Folgen Sie uns

Bitcoin

Krypto-Bericht – Kryptos konsolidieren; Short-Möglichkeit in Ripple?

Redaktion

Veröffentlicht

am

FMW-Redaktion

In den letzten 24 Stunden ist es ruhiger geworden an den Krypto-Börsen. Die Kursschwankungen waren nicht so wild, da es zur Abwechslung auch mal keine negativen Nachrichten aus China gab. Erneut nannte eine prominente Person aus der Finanzwelt – Ray Dalio – Bitcoin eine Blase. Krypto-Anleger dürften sich aber schon daran gewöhnt haben, und es lässt sie eher kalt. Wie auch schon Jamie Dimon selber zugegeben hat, es könnte durchaus sein das Bitcoin noch den Preis von $50.000 erreicht bevor die Blase platzt.

Bitcoin befindet sic zurzeit in einer Konsolidierung. Es ist nicht genug Schwung da um eine Rally über $4000 zu erhalten. Dafür kann man jedoch mit starkem Kaufinteresse bei $3600 und $3400 rechnen. Aus technischer Sicht ist der kurzfristige Ausblick eher gemischt. Bitcoin muss die Marke von $4000 klar durchbrechen um neues Momentum zu generieren.

Ethereum dürfte kurzfristig wahrscheinlich erneut den Bereich der wichtigen Unterstützung zwischen $260 und $270 testen. Händler sollten daher abwarten ob die Währung dort einen soliden Aufprall haben wird, oder ob wir einen erneuten Durchbruch sehen werden. Sollte die Unterstützung bei $260 klar halten, dürfte Ethereum bald Kurs auf die Marke von $300 nehmen. Ein klarer Bruch darunter würde jedoch eine Korrektur bis zu $200 signalisieren.

Wie erwartet testet Ripple erneut die Unterstützung bei $0.18. Zwar konnte sich die Krypto-Währung vor dem wichtigen Level wieder etwas fangen. Einen klaren Aufprall haben wir aber noch nicht gesehen. Allgemein scheint das Interesse der Käufer eher geringer zu sein. Ein Bruch unter $0.18 scheint wahrscheinlich, und würde dann auch eine Korrektur bis zu mindestens $0.16 signalisieren. Händler sollten nach Einstiegsmöglichkeiten für einen Short-Trade Ausschau halten.

Mehr unter https://finanzmarktwelt.de/kryptowaehrungen/

Kryptowährungen
Hier klicken und kommentieren

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Bitcoin

Goldpreis: Gestern Bitcoin-Absturz, heute Gold! Marktgeflüster (Video)

Gestern stürzte Bitcoin ab, heute fällt der Goldpreis mit einer schnellen Bewegung unter die Unterstützung bei 1800 Dollar. Was ist da los?

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Gestern stürzte Bitcoin ab, heute fällt der Goldpreis mit einer schnellen Bewegung unter die Unterstützung bei 1800 Dollar (und das im buchstäblich selben Moment, als auch der VIX deutlich fiel). Was ist da los? Wiederholt sich das Geschehen aus dem März, als ein heftiger Abverkauf von Bitcoin das Vorspiel für den Absturz der Aktienmärkte im März-Crash war? Auffallend ist die Schwäche im Goldpreis und gestern die Schwäche bei Bitcoin) vor allem deshalb, weil der Dollar alles andere als Stärke zeigt – normalerweise unterstützt ein schwacher Dollar das gelbe Edelmetall. Die heute in den USA verkürzt handelnden US-Aktienmärkte nun immer mehr im „Gier-Modus“ – wie lange geht das noch?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Bitcoin

Dow 30.000 Punkte, Bitcoin mit Aussicht auf 20.000 – Ideen für Pfund und Hewlett Packard

Redaktion

Veröffentlicht

am

Von

Der Dow Jones ist diese Woche über 30.000 Punkte geklettert, ein Rekordhoch! Die aktuelle Lage und die Aussichten bespricht Manuel Koch im folgenden Video mit einem Experten. Ebenfalls ein wichtiges Thema im Video ist die seit Wochen vorhandene Euphorie im Bitcoin, auch wenn die Volatilität groß ist. Hier sei die Chance auf einen Anstieg Richtung 20.000 Dollar vorhanden (aktuell 17.192 Dollar). Aber dann könne es bei dieser runden Marke aus psychologischen Gründen zu Gewinnmitnahmen kommen.

Auch im Video besprochen werden aktuelle Handelsideen der trading house-Börsenakademie. Das britische Pfund könne man gegen den US-Dollar kaufen über das Vehikel einer Stop-Buy-Order. Ebenso könne man derzeit über eine Stop-Buy-Order auf steigende Kurse in der Hewlett Packard-Aktie setzen. Beide Ideen werde im Video konkret begründet.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Bitcoin

Bitcoin: Boom erklärt – 3 Gründe, warum 2020 alle kaufen

Avatar

Veröffentlicht

am

Bitcoin – der Boom erklärt: 3 Gründe, warum 2020 alle kaufen

Der Bitcoin-Kurs ist auf fast 20.000 Dollar gestiegen. Warum kaufen aktuell alle? Das neue Youtube-Video von WasmitWirtschaft liefert drei Gründe. Einfach erklärt: Darum bleibt die Prognose positiv.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

Drei Gründe, warum der Kurs von Bitcoin steigt

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage