Bitcoin

Kryptowährungen: Bitcoin hat Verschnaufpause eingeleitet – Ripple vor Push

Die Kryptowährungen Bitcoin, Ethereum und Ripple legen aktuell nach dem Anstieg in der letzten Woche eine kleine Verschaufpause ein. Wie in den letzten Tagen schon geschrieben, hat Bitcoin seine nächste Widerstandsmarke...

FMW Redaktion:

Die Kryptowährungen Bitcoin, Ethereum und Ripple legen aktuell nach dem Anstieg in der letzten Woche eine kleine Verschaufpause ein. Wie in den letzten Tagen schon geschrieben, hat Bitcoin seine nächste Widerstandsmarke erreicht. Nun sollten sich die Kryptowährungen eine kleine Pause gönnen, bevor der Angriff auf den nächsten Widerstand beginnt. Außerhalb der Börse geht der Vormarsch aber weiter. Seit letzter Woche kann man in Australien Bitcoin und Ethereum an insgesamt 1200 Kiosken kaufen. Auch der Anstieg von Ripple war durch Gerüchte geschürt worden, dass sie auf Coinbase gelistet wird. Für Coinbase wäre das natürlich eine gute Ergänzung. Das bleibt natürlich erstmal abzuwarten was wirklich hinter den Gerüchten steckt.

Bitcoin

Wie schon in den vergangen Tagen immer wieder erwähnt wird, hat nun Bitcoin nach einen rasanten Anstieg seinen nächsten Widerstand bei 11750 Dollar erreicht. Hier gehen wir erstmal von einer kurzfristigen Verschnaufpause aus. Auch leichte Rückgänge durch Gewinnmitnahmen können möglich sein. Grundsätzlich liegt aber Bitcoin in einem intakten Aufwärtstrend, und es sollte nur eine Frage der Zeit sein bis er sich dazu entschließt den nächsten Angriff auf den Widerstand zu wagen.

Ethereum

Bei Ethereum sieht es fast ähnlich aus. Allerdings konnte die zweitgrößte Kryptowährung vorab nicht so einen Anstieg verzeichnen wie wir es bei Bitcoin erlebten. Hier sollte es aber auch nur noch eine Frage der Zeit sein, bis Ethereum die Marke von 880 Dollar knackt und weiter marschiert  auf die 1000 Dollar-Marke.

Ripple

Ripple-Chef Brad Garlinghouse und Coinbase-COO Asiff Hirji werden heute gemeinsam in der CNBC Show Fast Money auftreten. Gerüchten zu folge wollen dort beide die Aufnahme von Ripple bei Coinbase verkünden. Die hatte vor kurzem für einen extremen Anstieg auf über 20% gesorgt. Nun bleibt abzuwarten was an den Gerüchten dran ist. Sollte die wirklich eintreten, wird der Zugang der Kryptowährung deutlich leichter sein. Das sollte auch den Kurs von Ripple weiter beflügeln.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage