Bitcoin

Kryptowährungen: Bitcoin am Punkt der Entscheidung

Die Consensus-Konferenz ist zu Ende, und vom großen Aufschwung der Kryptowährungen fehlt bisher jede Spur. Ganz im Gegenteil. Bitcoin und Co stehen derzeit an einem entscheidenden Wendepunkt. So liegen alle aktuell drei wichtigen Kryptowährungen auf ihren Unterstützungslinien – wobei sich Ethereum und Ripple gegenüber Bitcoin noch recht stabil halten. Jetzt wurde bei allen ein Kursniveau erreicht, wo es wirklich interessant wird, ob sie die Wende schaffen und den Weg wieder nach oben einschlagen, oder ob der Weg nach unten fortgesetzt wird.

Egal in welche Richtung sich der Markt entscheidet. Wir gehen auf jeden Fall davon aus, dass Dynamik in den nächsten Tagen kommen wird. Für eine Richtung wird sich der Markt entscheiden müssen. Außerdem stürmen immer mehr institutionelle Anleger auf den Krypto-Markt. Das bedeutet, dass auch Kaufbereitschaft entstehen sollte. Auch sehen wir eine Veränderung am Markt, weil immer mehr Länder, Firmen und Händler Kryptowährungen als Zahlungsmittel zulassen.

Unter den Kryptowährungen ist Bitcoin die Größte

Doch im Moment tut sich Bitcoin schwer mit weiteren Kursgewinnen und steht sogar kurz vor seiner wichtigen Unterstützung. Mit aktuell 7980 Dollar ist es für ihn nur noch ein Katzensprung bis zur Linie von 7720 Dollar. Sollte der Markt hier nicht drehen, sehen wir bald deutlich tiefere Kurse. So können wir uns vorstellen, dass er noch einmal das Jahrestief von 6700 Dollar testen könnte. Hält die Linie, gehen wir von einem Durchstart bis 8660 Dollar aus.

Kryptowährungen

Ethereum

Nach Marktkapitalisierung zweitgrößte aller Kryptowährungen ist Ethereum. Auch ETH konnte sich dem Gesamtmarkt nicht entziehen und liegt direkt auf seiner Unterstützung. Er sieht im Chart aber stabiler aus als sein großer Bruder Bitcoin. Ethereum hat aber einen Riesen-Erfolg verbuchen können. So hat Amazon Web Service eine Zusammenarbeit mit Ethereum angekündigt. Hier wird eine Blockchain-Business-Cloud entwickelt, die die Erstellung, Bereitstellung und den Betrieb von privaten Blockchain-Netzwerken für Unternehmen rationalisieren und vereinfachen soll.

Ripple

Auch Ripple musste nach seinem Hoch starke Kurseinbrüche hinnehmen und befindet sich wie die anderen beiden Kryptowährungen aktuell auf seiner Unterstützung. So recht vom Platz wegbewegen möchte sich auch er nicht. Hier entscheiden auch die nächsten Tage, wo die Reise hingeht.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage