Bitcoin

Kryptowährungen: Bitcoin bleibt stabil

Die Kryptowährungen Bitcoin, Ethereum und Ripple scheinen erst einmal zur Ruhe zu kommen und halten sich stabil auf Ihrem jetzigem Niveau. Aber wo geht es hin? Zumindest am heutigen Tag sieht es...

FMW Redaktion:

Die Kryptowährungen Bitcoin, Ethereum und Ripple scheinen erst einmal zur Ruhe zu kommen und halten sich stabil auf ihrem jetzigem Niveau. Aber wo geht es hin? Zumindest am heutigen Tag sieht es so aus, als würde Bitcoin eher seitwärts laufen. Der Handel mit Kryptowährungen ist sehr spekulativ, doch die Technologie die dahinter steckt, ist weitaus interessanter. Wie in der Krypto-Szene bekannt wurde, arbeitet selbst Google an der Blockchain Technologie – was natürlich sehr interessant ist. Erst gibt Google ein Werbeverbot für Kryptowährungen heraus, dann bauen sie selbst an dem Gesamt-Thema.

Bitcoin

Wie im oberen Absatz schon erwähnt, hält sich Bitcoin im Moment recht stabil. Aktuell gehen wir davon aus, dass es sich heute weiter seitwärts bewegt in einer Range zwischen 8400 Dollar und 9200 Dollar. Bitcoin wird eventuell versuchen an seinen Widerstand heran zu laufen – allerdings sieht es aktuell nicht so aus ,als würde es versuchen nach oben durchzubrechen. Wir sollten der Kryptowährung auch diese Pause gönnen um sich zu sammeln und neu zu orientieren.Kryptowährungen

Ethereum

Ethereum ist gegenüber Bitcoin im Chartbild deutlich schlechter aufgestellt. Zwar bewegt es sich auch wie die anderen Kryptowährungen seitwärts, aber die Erholungen bleiben aus. Aktuell befindet sich Ethereum bei ca 520 Dollar. Dort schwächelt es im Moment vor sich hin. Die Gefahr weiterer Kursverluste ist recht hoch. Wir sehen allerdings bei 450 Dollar eine recht gute Unterstützung.

Ripple

Ripple hält sich auch recht stabil an seiner Unterstützung bei 0,62 Dollar. Allerdings geht hier die Tendenz auch immer weiter ein Stückchen abwärts. Aber bei Ripple gibt es auch positive Meldungen: so möchte zum Beispiel für grenzüberschreitende Transfers die Sandander Bank das Geldsystem von Ripple einsetzen, und Ripple möchte außerdem nach China expandieren.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage