Bitcoin

Kryptowährungen: Bitcoin hat den Durchbruch nicht geschafft

Die Kryptowährungen Bitcoin, Ethereum und Ripple haben am gestrigen Tag wieder den Weg nach Süden eingeschlagen. Der Leitwolf Bitcoin ist direkt an seinem Aufwärtstrend gescheitert. Dabei gingen wir vorerst davon aus, dass er genug Schwung besitzt um durchzubrechen. Nun ja, warten wir auf den zweiten Anlauf. Wie wir in einigen Artikeln schon erwähnten, werden Kryptowährungen immer bekannter, und selbst Finanzinstitute erwägen in den Handel einzusteigen.

Darauf reagierte nun auch Thompson Reuters und möchte Echtzeitdaten für zunächst über 6 Kryptowährungen liefern. Laut Pressemitteilung soll der Nachrichtendienst dies „Cryptocurrency Real Time Rates“ nennen, und die Daten sollen von den wichtigsten Börsen gewonnen werden. Damit reagiert man auf das wachsende Mainstream-Interesse bezüglich Kryptowährungen. Nun ist dies nach Bloomberg die zweite große Institution, die einen Echtzeit-Ticker anbietet.

Die bekannteste aller Kryptowährungen bleibt Bitcoin

Leider hat Bitcoin es gestern nicht geschafft über seinen Aufwärtstrend zu springen und sich darüber zu etablieren. Aktuell befindet er sich wieder auf den Weg nach unten zu seiner großen Unterstützung bei 7720 Dollar. Mit einem aktuellen Stand von 8179 Dollar hat er noch ein bisschen Strecke vor sich. Schön wäre es, wenn er sich bei 8200 Dollar einpendeln könnte und einen erneuten Angriff auf seine Trendlinie aufnimmt. Wir bleiben natürlich vorerst optimistisch gestimmt und hoffen nicht, dass wir demnächst von Bitcoin eine größere Short-Bewegung sehen.

Kryptowährungen

Ethereum

Auch Ethereum konnte seinen Weg nach oben nicht weiter fortsetzen. Aber er sieht im Verhältnis zu Bitcoin noch etwas stabiler aus. Aktuell befindet er sich mit 680 Dollar kurz über seiner Unterstützung bei 657 Dollar. Hier geht es um eine echte Entscheidung. Hält die Linie, oder kommt eine größere Bewegung nach unten? Sollte Ethereum nach unten durchbrechen, sehen wir recht schnell die 590 Dollar, und es könnte sogar noch weiter bis zur 520 Dollar-Marke gehen. Bleibt Ethereum stabil, muss er dringend die 740 Dollar überwinden um weitere Kursgewinne zu generieren.

Ripple

Auch Ripple konnte sich dem Gesamtmarkt nicht entziehen und liegt mit aktuell 0,67 Dollar auch kurz vor seiner Unterstützung bei 0,63 Dollar. Wir bleiben aber optimistisch gestimmt, dass Ripple es schafft sich über der Linie zu halten und den Weg nach oben wieder einschlagen wird.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage