Bitcoin

Kryptowährungen: Sehen wir bei Bitcoin bald wieder die 10.000 Dollar?

FMW Redaktion

Man mag es kaum glauben, aber die Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum und Ripple durchschneiden ihre Widerstände wie Butter. Dies ist wieder ein unglaublicher Aufwärtstrend – und wo soll er enden? Wie Umfragen zeigen, wollen zahlreiche Banken in den Handel mit Kryptowährungen einsteigen. Darunter befinden sich große Vermögensverwalter, Hedgefonds und Trading-Desks bei den größten Banken. Erst wurden die Kryptowährungen in der Luft zerrissen, und nun wollen die Großen selber rein – welch ein Zufall. Aus diesem Grund könnte die Rally erstmal weiter gehen.

Zu den Favoriten bei den Kryptowährungen zählt Bitcoin

Bitcoin ist nach wie vor der Leitwolf unter den Kryptowährungen. Wenn er steigt, ziehen die anderen mit. Im Monat April erzielte er ein unglaubliches Comeback und startete von 6400 Dollar wieder bis auf 9725 Dollar. Das ist ein brachialer Aufwärtstrend, den niemand in dieser Geschwindigkeit erahnen konnte. Diesem Umstand kommt jetzt auch zu Gute, dass sich nun auch Finanzinstitute für Kryptowährungen interessieren und in den Handel einsteigen wollen. Das schreit schon fast nach einer baldigen Regulierung. Gestern hat Bitcoin es geschafft seinen Widerstand von 9220 Dollar nach oben zu brechen, und gelangte im Hoch auf 9725 Dollar. Aktuell erlebt er einen Rücksetzer auf seine Unterstützung und testet diese. Sollte die Unterstützung halten, sehen wir durchaus weitere Kursgewinne, und das Kratzen an der 10.000 Dollar-Marke wird sehr wahrscheinlich.

Kryptowährungen

Ethereum

Die zweitgrößte aller Krytowährungen ist zweifelsohne Ethereum. Hier ähnelt der Chart dem von Bitcoin. Auch er hat seinen Widerstand mit Bravour durchbrechen können und lag im Hoch bei über 708 Dollar. Sein aktueller Test der Unterstützung von 657 Dollar wird zeigen, wo die Reise hingeht. Wir sind aber zuversichtlich, dass sie halten wird und Ethereum nach oben dreht und und seinen Weg weiter fortsetzt.

Ripple

Unter den drei Kryptowährungen, die wir hier in unseren Artikeln behandeln, hat Ripple die größte Steigerung hingelegt. Er startete im Tief von 0,45 Dollar und lag im Hoch bei knapp 0,96 Dollar. Das ist mal kurz eine Performance von über 100%. Da hat er sich aber auch eine Verschnaufpause verdient. Wie aktuell im Chart zu sehen ist, gehen wir durchaus davon aus, dass Ripple kurzfristig versuchen wird die 1 Dollar-Marke anzugreifen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage