Bitcoin

Kryptowährungen: Wo bleibt die Kurs-Explosion bei Bitcoin?

Die Consensus-Konferenz ist nun zu Ende, aber der erwartete Kursanstieg bei den Kryptowährungen Bitcoin, Ethereum und Ripple bleibt aus. Ganz im Gegenteil. Sie verhalten sich eher ruhig am Markt, und Bitcoin scheint eher fallen zu wollen. Was ist los am Krypto-Markt? Dabei war die Consensus Konferenz ein voller Erfolg. Sollte Analyst Tom Lee mit seiner Prognose diesmal daneben liegen? Das Interesse an Kryptowährungen und die Teilnahme an der Konferenz ist seit Jahren stark angestiegen. Und wie schon in vergangenen Artikeln erwähnt, interessieren sich mittlerweile auch viele institutionelle Investoren für Bitcoin und Co. Selbst an der Wall Street halten sie schon Einzug.

Die bekannteste aller Kryptowährungen ist Bitcon

Allerdings dümpelt Bitcoin im Moment am Markt nur so vor sich hin. Ganz im Gegenteil. Wenn man das Chartbild betrachtet, neigt er eher dazu fallen zu wollen. Noch hält sich Bitcoin wacker über der Marke von 8200 Dollar, aber das könnte sich bald ändern, wenn er sich nicht nach oben weg bewegt. Laut Chartanalyse sieht es eher so aus, als wolle er zuerst auf seine Unterstützung von 7220 Dollar zurück um genügend Schwung zu bekommen – um dann einen starken Anstieg zu vollziehen.

Kryptowährungen

Ethereum

Wie gestern auch schon erwähnt, hält sich Ethereum stabiler als Bitcoin. Zumindest sieht er im Chart stabiler aus. Er hält sich wacker über seiner Unterstützung bei 657 Dollar, und ist bis jetzt mehrmals daran abgeprallt. Wenn Bitcoin nicht den Gesamtmarkt mit in die Tiefe zieht, sieht Ethereum eher bullisch aus und könnte im Kurs steigen. Wichtig für weitere Kursanstiege wäre das Überschreiten der 740 Dollar-Marke. Wir bleiben gespannt wie es weitergeht.

Ripple

Auch Ripple hält sich verhältnismäßig stabil und bleibt über seiner wichtigen Marke von 0,63 Dollar. Doch es kann durchaus sein, dass er diese noch einmal testen möchte um danach nach oben abzudrehen. Alles in allem kann man sagen, dass Bitcoin gegenüber Ethereum und Ripple das größte Schwäche-Potential in sich trägt.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage