Bitcoin

Kryptowährungen: Der Weg ist frei zu alten Höhen!

Der Aufwärtsmarsch in den Kryptowährungen setzt sich fort. Bitcoin durchbricht den größeren Abwärtstrend. Können Ethereum und...

FMW-Redaktion

Der Aufwärtsmarsch in den Kryptowährungen setzt sich fort. Bitcoin durchbricht den größeren Abwärtstrend. Können Ethereum und Ripple nachziehen?

Bitcoin

Die Aufwärtsbewegung der Kryptowährung Bitcoin scheint ungebrochen. Gestern wurde auch die Trendlinie nach oben durchbrochen, und der Weg scheint frei zu sein um alte Höhen zu erreichen. Aktuell notiert die Kryptowährung bei 11.515 Dollar. Eine kleinere Hürde kommt erst bei einem Niveau von ca 12.180. Dort ist erst wieder etwas Vorsicht geboten. Das heißt Anleger haben gut 700 Punkte Zeit um Gewinne einzustreichen. Wichtig ist nunmehr auch, dass die wichtige Marke von 10.000 Punkten nach unten nicht mehr durchbrochen wird.

Ethereum

Bei der Kryptowährung Ethereum sieht es vergleichsweise verhalten aus. Noch immer schafft man es nicht aus seiner Seitwärtsrange auszubrechen, und notiert aktuell bei 935 Punkten, also kurz unter dem Widerstand von 970 Punkten. Hier sollte es durch den Vorreiter Bitcoin genug Fantasie geben um den Widerstand zu brechen und den Aufwärtstrend aufzunehmen. Ethereum hat gegenüber Bitcoin auf jeden Fall Nachholbedarf.

Ripple

Ripple hat zwar den Abwärtstrend durchbrochen, liegt aber genauso wie Ethereum kurz unterhalb seiner Widerstandslinie bei aktuell 12120. Auch hier sehen wir wieder Potenzial nach oben, und Bitcoin zeigt, wo es langgeht. Langsam kommen auch die Anleger bei Ripple wieder zurück.

Mehr zu Kryptowährungen unter https://finanzmarktwelt.de/kryptowaehrungen/



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage