Allgemein

Kryptowährungen: Erste Hürde geknackt, Bitcoin Vorreiter mit Optimismus

FMW-Redaktion

Die vorsichtige Euphorie in den Kryptowährungen setzt sich fort. In der Krypto-Szene testet man sich seit gut zwei Wochen Schritt für Schritt vorwärts. Bitcoin bleibt der Vorreiter einer kleinen Euphorie.

Bitcoin

Recht deutlich sieht man eine ruhige Aufwärtsbewegung im Bitcoin. Dieser hat nachhaltig die wichtige Marke von 10.000 Punkten gebrochen, und war am Freitag auf ein Tageshoch von 11206 Punkten gestiegen. Durch die Abwärtsbewegung wurde wie zu erwarten noch einmal die Unterstützungslinie getestet. Aktuell befindet sich der Bitcoin-Kurs wieder in der Aufwärtsbewegung bei 11.000 Punkten, und ist damit nur noch 200 Punkte vom Tageshoch am Freitag entfernt. Nun könnte auch die Abwärtstrendlinie vom 17.12.2017 gebrochen werden. Sollte sich BTC/USD darüber behaupten, besteht die Möglichkeit weiterer Kursgewinne nach oben.

Ethereum

Anders als bei BTC/USD haben Ethereum und Ripple die große Widerstandslinie nach oben noch nicht brechen können. Allerdings sollte dies nur eine Frage der Zeit sein. Wenn BTC/USD seine Abwärtslinie bricht, ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, dass Ethereum nachzieht.

Ripple

Ripple bildet ein ähnliches Chartbild wie Ethereum. Hier wurde die Widerstandslinie noch nicht durchbrochen. Aber grundsätzlich zeigt sich das Chartbild optimistisch und sollte an Wert gewinnen, wenn Bitcoin weiter steigt.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage