Bitcoin

Kryptowährungen: Noch weit entfernt vom Bullenmarkt

FMW Redaktion

Auch wenn wir grundsätzlich an die Zukunft von Kryptowährungen glauben, denken wir nicht, dass die Kryptowährungen nach dem verlustreichen ersten Quartal wieder Fahrt nach oben aufnehmen und in den Bullenmarkt einsteigen. Die Volatilität ist in diesen Markt sehr hoch. Allerdings können wir davon sprechen, dass sich der Markt im Moment etwas beruhigt hat und sich stabilisiert.

Es liegen noch unruhige Zeiten vor uns, bis sich der Markt endgültig erholt. Nun hatte letztens auch der berühmte Tim Draper seine neue 4 Jahres-Prognose abgegeben und sieht den Vorreiter Bitcoin dann bei 250.000 Dollar (wir berichten gleich noch darüber in einem separaten Artikel). Wir dürfen gespannt sein. Grundsätzlich stehen wir den Kryptowährungen und der Blockchain-Technologie positiv gegenüber.

Auch glauben wir daran, dass die Kryptowährungen zukünftig ein alternatives Zahlungsmittel sein werden. Auch sehr interessant ist, dass Ripple Großbritannien aufgefordert hat strukturierte rechtliche Rahmenbedingungen zu schaffen, um sichere und legale Investitionen in digitale Währungen zu gewährleisten. Ripples Leiter der Regulierungsabteilung Ryan Zagone verglich den aktuellen Stand der Kryptowährungen und deren Technologie mit den Anfängen des Internets. Politik und Banken sehen sich eher bedroht durch das Geschäftsmodell der dezentralen Währungen.

Der Bulle unter den Kryptowährungen Bitcoin

Wenn Bitcoin steigt oder fällt, zieht er den ganzen Markt mit. Der große Aufwärtsschub ist erstmal vorbei. Nun geht es daran seine Unterstützung bei 7720 Dollar wieder zu testen. Sollte diesmal die Unterstützung halten, könnte es für Bitcoin durchaus erstmal weiter nach oben gehen. Aktuell notiert er bei 7960 Dollar und befindet sich in einer Abwärtsbewegung mit direkten Kurs auf die 7720 Dollar. Hält diese, können wir in der Aufwärtsbewegung ein Kursziel zwischen 8600 Dollar und 8900 Dollar erwarten.

Kryptowährungen

Ethereum

Wie schon vorhin erwähnt, zieht Bitcoin alle anderen Kryptowährungen mit. Egal ob er fällt oder steigt. Aus diesem Grund sieht Ethereum im Chart fast genauso aus wie Bitcoin. Auch hier sehen wir erst eine Korrektur, und nach erfolgreichem Testen der Unterstützung einen weiteren Anstieg bis zu einem Kurs zwischen 550 Dollar und 600 Dollar.

Ripple

Bei Ripple sieht der Chart ähnlich aus. Auch hier erwarten wir die Korrektur bis zu seiner Unterstützung. Das nächste Kursziel könnte hier die 0,73 Dollar-Marke sein.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage