Bitcoin

Kryptowährungen: Was ist mit Bitcoin los?

Am Wochenende kam es zu einem Crash des klassischen Bitcoin und einer enormen Rally in Bitcoin Cash. Viele Spekulanten fragen sich...

FMW-Redaktion

Am Wochenende kam es zu einem Crash des klassischen Bitcoin und einer enormen Rally in Bitcoin Cash. Viele Spekulanten fragen sich: Was ist geschehen?

Unterstützer der Abspaltung „SegWit2x“ – die abgesagt wurde – sehen Bitcoin Cash als die robustere und zuverlässigere Version der Kryptowährung. Diese haben nun ihr Kapital sowie auch Mining-Hardware in BTC Cash gesteckt.

Da der Bitcoin-Markt eher für sehr kurzfristige Spekulation und Gier bekannt ist, folgten viele Bitcoin-Händler dem Momentum und kauften in Eile BTC Cash. Als besonders klug erwies sich die Entscheidung aber nicht: BCHUSD stieg zwar von $600 auf ein Hoch von fast $3500. Kurz darauf folgte aber der große Crash. Der Kurs stürzte im Laufe des Tages auf ein Tief von $924.

Bitcoin ist noch immer die verbreitetste und stärkste Kryptowärhung – so einfach wird der Wechsel daher nicht werden. Viele Krypto-Händler nutzen die Korrektur zu $5500 auch als Einstiegmöglichkeit. Mittlerweile hat sich der Kurs wieder auf $6300 erholt. Der nächste Widerstand liegt nun bei $6500. Ein klarer Bruch über dieser Marke würde dann eine Erholung bis zu $7000 signalisieren.

Mehr zu Kryptowährungen unter https://finanzmarktwelt.de/kryptowaehrungen/



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage