Bitcoin

Kryptowährungen – Was ist mit Ethereum und Ripple los?

FMW-Redaktion

Bitcoin befindet sich wieder über der Marke von $6000. Am Wochenende kam es zu einer kleineren Korrektur, doch die Nachfrage bleibt weiterhin stabil. Einem neuem Rekordhoch steht nichts im Wege. Händler die auf kurzfristigen Einstiegsmöglichkeiten warten, sollten ein Auge auf die Unterstützung bei $5865 halten. Der nächste größere Widerstand liegt nun bei $6200.

Während sich die Bitcoin-Händler über neue Rekordhochs freuen, zeigen sich die Ethereum- und Ripple-Anleger zunehmend frustriert. Die Kryptowährungen standen in den letzten 7 Tagen verstärkt unter Druck. Was steht dahinter?

Man muss in Betracht nehmen, dass viele Krypto-Händler kurzfristige Spekulanten sind. Sehen diese, dass Bitcoin ein neues Rekordhoch erreicht, XRP und ETH aber nicht folgen, werden sie diese verkaufen und mehr Geld in Bitcoin stecken.

Zudem zeigten sich die Anleger enttäuscht über den Ausgang der jüngsten Ripple-Konferenz. Die Erwartungen waren hoch, es kam aber nicht zu großen Ankündigungen die der Währung einen Schub geben könnten.

Aus technischer Sicht sieht es für Ethereum und Ripple eher schlecht aus. Der Bruch unter $300 und der steigenden Trendlinie signalisiert eine Korrektur bis zu $260.

Währenddessen muss man in Ripple mit einer Korrektur bis zu $0.17 rechnen, sollten wir einen klaren Durchbruch unter $0.20 sehen.

Mehr unter https://finanzmarktwelt.de/kryptowaehrungen/



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage