Bitcoin

Kryptowährungen: Wird bei Bitcoin die Unterstützung halten?

Nach der letzten leichten Erholung für die Kryptowährungen Bitcoin, Ethereum und Ripple folgte nun wieder eine Abwärtsbewegung nach dem erneuten Hack einer südkoreanischen Kryptobörse. Das Positive: Im Moment haben wir noch steigende Tiefpunkte und alle drei genannten Kryptowährungen bewegen sich noch über ihrer Unterstützung. Das Negative: Die Kaufbereitschaft ist im Moment zu schwach um sich deutlich von der Linie abzuheben und eine Trendumkehr einzuleiten. Hier muss wesentlich mehr passieren, damit der Kurs wieder steigt. Im Moment ist eher eine abwartende Stimmung festzustellen. Die Untersuchungen über mögliche Kursmanipulationen werfen hier wohl ihren Schatten voraus, und es muss erst wieder Vertrauen in den Markt kommen.

Nach wie vor ist Bitcoin die größte aller Kryptowährungen

Nach seiner letzten Erholung kam nun die Ernüchterung, und Bitcoin bewegt sich wieder in Richtung Unterstützung. Das ist auch nicht weiter schlimm, solange die Unterstützung eben auch wirklich hält. Wesentlich schlimmer sind die zurückgegangen Handelsumsätze, und dass sich Bitcoin an der Trendlinie abwärts bewegt. Zudem konnte er die Marke von 6740 Dollar nicht nachhaltig überschreiten um eine Trendumkehr einzuleiten. Dies zeugt von einer allgemeinen Schwäche von Bitcoin. Sollte seine Unterstützung nicht halten, sehen wir wohl recht schnell die Zielmarke von 5590 Dollar.

Kryptowährungen Bitcoin

Ethereum

Natürlich kann sich auch Ethereum der aktuellen Korrektur am Markt nicht entziehen. Deshalb gab es für ihn gestern wieder einen Schritt in Richtung Süden. Allerdings konnte Ethereum auch Positives verkünden. Der Versicherungskonzern AXA nutzt jetzt die Blockchain-Technologie von Ethereum und veröffentlicht ihr erstes Produkt. Man sieht also: Trotz des schwachen Marktes geht die Entwicklung und Kundengewinnung weiter.

Ripple

Bei Ripple sieht das Chartbild recht ähnlich aus, obwohl die Tendenz weitaus schwächer ausfällt. Dies zeugt wohl vom Umstand, dass immer noch nicht geklärt wurde, ob Ripple nun als Wertpapier eingestuft wird oder nicht. Deshalb ist die Gefahr auf die Unterstützung von 0,47 Dollar abzurutschen recht hoch. Wir warten gespannt ab, wie es hier weiter geht. Hält sich der Markt, oder geht es weiter in die Tiefe?



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage