Bitcoin

Kryptowährungen: Bitcoin kratzt an der 6800 Dollar-Marke

Die Kryptowährungen Bitcoin, Ethereum und Ripple konnten sich am Wochenende recht gut erholen. Gerade Bitoin konnte kurzzeitig an der 6800 Dollar-Marke kratzen. Damit konnte er sich gut von seiner Unterstützung abheben und sich darüber etablieren. Wie vor kurzem bekannt wurde, möchte der Schweizer Börsenbetreiber SIX ab Mitte 2019 eine Börsenplattform für digitale Vermögenswerte einrichten. SIX möchte damit mehr Vertrauen in die Anleger mit Kryptowährungen bringen. Aus diesem Grund sollen Standards eingeführt werden, die mit den heutigen Regulierungen vergleichbar sind. Der Bedarf nach Sicherheit, Transparenz und Stabilität ist natürlich groß. Um dies zu erreichen, steht man im engen Austausch zu entsprechenden Regulatoren und unterstehen der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht, sowie der Schweizerischen Nationalbank. Dies sollte das nötige Vertrauen der Anleger auch zurück bringen.

Bitcoin ist nach wie vor die Nummer 1 unter den Kryptowährungen

Seit seinem Jahrestief im Juni konnte sich Bitcoin wieder recht gut erholen. Auch seine wichtige Support-Marke bei 6420 Dollar konnte durchbrochen werden, und Bitcoin hat sich gut darüber etabliert. Zwar ist er öfter an der oberen Begrenzung von 6800 Dollar gescheitert, wurde aber durch die Unterstützung immer wieder aufgefangen, so dass ein weiteres Abrutschen ausgeblieben ist. Nun konnte er an diesem Wochenende erneut einen Angriff starten. Zwar schaffte er es mit einem Anlauf wieder nicht, aber im Chart sieht es gut aus, dass er diesmal darüber hinweg laufen könnte. Mit einem aktuellen Stand von 6685 Dollar steht er für den Angriff bereit und die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass er heute noch den Durchbruch schafft. Sein nächstes Ziel sollte dann die 7200 Dollar-Marke werden.

Kryptowährungen Bitcoin

Ethereum

Natürlich kann sich Ethereum dem Aufwärtstrend auch nicht entziehen. So hat auch er die nächste Etappe nach oben erreichen können und die 480 Dollar-Marke endlich durchbrochen. Nun bloß kein Abrutschen mehr bitte! Mit aktuell 480 Dollar ist der Weg nicht mehr weit bis zu seinem großen Widerstand bei 510 Dollar. Die Hürde wird er wohl nicht beim ersten Mal schaffen. Aber bis dahin sollte es wohl möglich sein zu steigen.

Ripple

Ripple konnte zwar auch einen Anstieg am Wochenende verzeichnen, bleibt aber schwächer als seine beiden Vorgänger. Immerhin hält er sich nun wieder über seiner wichtigen Unterstützung. Die nächste Klage gegen Ripple belastet ihn natürlich sehr, und hier sollte langsam auch mal eine Entscheidung getroffen werden ob XRP nun ein Wertpapier ist oder nicht.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage