Folgen Sie uns

Finanznews

Kurz und knackig! Marktgeflüster (Video)

Von den insgesamt vier zentralen Themenfeldern der Märkte spielten heute am US-Feiertag zwei eine Rolle..

Avatar

Veröffentlicht

am

Von den insgesamt vier (Fed, Handelskrieg, globale Konjunktur, US-Berichtssaison) zentralen Themenfeldern der Märkte spielten heute am US-Feiertag zwei eine Rolle: die Sorgen um eine globale Konjukturabkühlung wurden durch das eher schwache BIP Chinas und die Senkung der Wachstumsprognose durch den IWF nicht gerade geringer – dazu eine Umsatz- und Gewinnwarnung von Henkel. Und in Sachen Handelskrieg zeigt sich, dass die in Fake News verpackten Wunschträume – die maßgeblicher Anlaß der Rally in der letzten Woche waren – eher unberechtigt sind. Der Dax heute mit moderater Schwäche, die nächste Unterstützung ist nun die untere Kante des Abwärts-Gaps vom 06.Dezember 2018 bei 11090 Punkten. Ab morgen wieder mehr „Leben in der Bude“ mit den Zahlren der Dow Jones-Konzerne United Health und Johnson & Johnson..

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

Ein Kommentar

Ein Kommentar

  1. Avatar

    Michael

    22. Januar 2019 00:03 at 00:03

    Ganz vergessen bei den vier zentralen Themenfeldern des heutigen Montags: Plan B von Theresa May zum Brexit in ihrer bedeutenden und weltweit beachteten Rede heute vor dem Parlament.
    Das kann bei so vielen großartigen Fake-News und einem Feiertag zu Ehren eines großartigen weißen Republikaners im großartigsten Land des Planeten schon mal untergehen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Am Anfang war die Liquidität! Videoausblick

Avatar

Veröffentlicht

am

Erstmals seit mehr als zwei Jahren haben die US-Notenbank Fed, die EZB und die Bank of Japan gleichzeitig ihre Bilanzsumme ausgeweitet – die Folge ist eine euphorische Rally an den Aktienmärkten seit Oktober – und das, obwohl die erwartete und eingepreiste Erholung der globalen Konjunktur nicht stattfindet. Heute Nacht hat dann Chinas Notenbank einen wichtigen Zinssatz (den 7-Tage-Repo-Satz) leicht gesenkt (von 2,55% auf 2,50%) – Chinas Aktienmärkte und selbt der Hang Seng in Hongkong trotz weiterer Eskalation der Gewalt im Plus. Vielleicht ist Hongkong das derzeit größte kurzfristige Risiko für die Märkte, denn Peking wird auch innenpolitisch nicht viel länger an der Seitenlinie bleiben können, ohen dass dies als Schwächezeichen wahrgenommen würde. Das andere Risiko ist das, was am amerikanischen Geldmarkt passiert ist..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Handelskrieg: „Deal ist nahe“! Videoausblick

Avatar

Veröffentlicht

am

Und einmal mehr neuer Optimismus in Sachen Handelskrieg: Larry Kudlow sagte gegenüber Reportern, dass der Deal nahe sei („it´s close, but not done yet“). Das erinnert an die ungezählten Aussagen Kudlows in der Vergangenheit, die allesamt nicht eintrafen: bis heute gibt es keinen Deal. Aber die Märkte (oder besser die Algos) springen wieder einmal auf die Nachricht an, die US-Futures daher heute höher. Dabei ist die Realität: man kann sich nicht einmal auf die Menge der US-Landwirtschaftsprodukte einigen, die China kaufen soll! Weit entfernt von einer Einigung ist man auch in der Frage Rückabwicklung der Zölle. Heute im Fokus die US-Einzelhandelsumsätze mit der Frage, ob der US-Konsument wirklich so gut dasteht wie behauptet…

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Bullenmärkte und Bärenmärkte! Marktgeflüster (Video)

Avatar

Veröffentlicht

am

Bärenmärkte enden, wenn es nicht mehr schlimmer kommen kann. Und Bullenmärkte enden, wenn alles so gut scheint, dass es nicht mehr besser werden kann. Derzeit ist die Stimmung: alles ist super, was soll schon schief gehen? Heute das BIP Deutschlands besser als erwartet (mit der aus Sicht der Märkte allerdings negativen Folge, dass die deutsche Regierung Stimulus-Maßnahmen vehment ablehnt), aus China jedoch eher Hiobsbotschaften aus der Konjunktur. Und China signalisiert einmal mehr, dass ohne einen schrittweisen Abbau der Zölle der Phase1-Deal nicht unterschreiben wird. Aber die Aktienmärkte nehmen das drohende Scheitern der Gespräche zwischen den USA und China nicht wirklich ernst. Mit dem Fed-Put, so der Glaube, gibt es keine größeren Rückschläge mehr..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hinweis: heute, 14.11. um 20.00Uhr Webinar mit dem Titel „Kommt jetzt die Jahresendrally?“. Sie können das Webinar unter https://www.facebook.com/capitalcomdeutsch/ live mitverfolgen!

Hinweis: am morgigen Freitag gibt es abends kein marktgeflüster (den Videoausblick morgens jedoch schon)..

weiterlesen


Anmeldestatus

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen