Allgemein

Kurz und krass: 9 von 10 Landwirten in Griechenland verdienen angeblich weniger als 5000€ pro Jahr

FMW-Redaktion

Nach einem heute veröffentlichten Bericht des griechischen Finanzministeriums haben knapp 90% aller Landwirte in Griechenland angegeben, im Jahr 2014 weniger als 5000 Euro verdient zu haben. Das ist insbesondere vor dem Hintergrund interessant, als alle jährlichen Einkünfte unter 5000€ nicht versteuert werden müssen.

Nach Angaben des Finanzministeriums sind knapp 533.000 Personen in Griechenland als Landwirte registriert – das sind ca. 5% aller Griechen. Dabei haben knapp über 100.000 Personen angegeben, in 2014 gar kein Geld verdient zu haben, während 233.000 Personen ein Einkommen von bis zu 1000 Euro angegeben haben. Lediglich 5% der Landwirte haben angeblich mehr als 12.000 Euro verdient, nur 1% nennt ein Einkommen von bis zu 30.000 Euro, ein weiteres Prozent hat Einkünfte von mehr als 30.000 Euro angegeben.

Griechenlands Regierung will auf Druck der Gläubiger die Steuern für Landwirte erhöhen – was auf entschiedenen Widerstand stößt. Landwirte genießen in Griechenland bislang Steuerprivilegien, was die vergleichsweise hohe Zahl an vermeintlichen Landwirtn im Land erklären dürfte. In Kürze will sich die Tsipras-Regierung mit Vertretern der Landwirtschaft treffen, um ihre Pläne zu erläutern.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage