Allgemein

Kurz und krass: Deutschland nimmt Schulden auf – und die Gläubiger zahlen die Zinsen

FMW-Redaktion

Die EZB macht´s möglich: Deutschland hat heute eine 2-jährige Staatsanleihe (Schatz) emittiert – zu einem Allzeittief bei der Rendite. So zahlen die Käufer der Anleihe Deutschland einen Zins von 0,38% dafür, dass sie deutsche Schulden mit einer Laufzeit von zwei Jahren kaufen dürfen! Die Rendite von -0,38% ist damit ein neues Allzeittief, nachdem in den letzten Wochen die Renditen (=Risikoprämien) deutscher Anleihen weiter gesunken waren in Erwartung einer Ausweitung des QE durch die EZB.

So verkaufte die Deutsche Finanzagentur heute Anleihen im Volumen von 4,066 Milliarden Euro zu -0,38%, wobei die Emission „technisch unterzeichnet“ war – sprich die Investoren nicht das angebotene Volumen gekauft haben. Die Märkte haben inzwischen die Ausweitung des QE von 60 auf 80 Milliarden Euro bereits eingepreist und/oder eine Verlängerung des QE über den September 2016 hinaus. Als wahrscheinlich gilt auch, dass die EZB den Einlagezins von derzeit -0,20% auf dann -0,30% senken wird.

Diese Erwartung bringt die Renditen der Staatsanleihe der Eurozone insgesamt unter Druck. Mit der Sekung des Einlagezinses würde die EZB das Spektrum an für sie kaufbaren Staatsanleihen etwas ausweiten, da die Regel gilt, keine Anleihen zu kaufen, die weniger rentieren als der Einlagezins. Die zweijährige deutsche Staatsanleihe jedoch wäre selbst im Fall einer Senkung des Einlagezinses auf dann -0,30% nach aktuellem Stand im Rahmen ihres QE nicht „kaufbar“..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Ich hoffe, der Handwerker, der meinen Abfluss reinigen musste, schickt mir auch eine Gutschrift für seine Bemühungen.
    Viele Grüße aus Andalusien
    H. J. Weber

  2. Flüchtlingsanleihe? „Rendite“? :-?

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage