Konjunkturdaten

Kurzmeldung: US-Aktien steigen aufgrund drastisch schlechterem US-Verbrauchervertrauen

Seit das US-Verbrauchervertrauen um 16:00 Uhr MEZ gemeldet wurde, ist der Dow Jones-Index um gut 80 Punkte gestiegen. Der Index für Juni, der eigentlich gut war, wurde wie so oft in den USA im Nachhinein nach unten revidiert. Der Juli-Index liegt bei 90,9, dem niedrigsten Stand seit fast einem Jahr, noch unter der schlechtesten Analystenerwartung, und die sind entscheidend. Eigentlich ist es egal wer genau diesen Index berechnet oder ob er werthaltig ist. Entscheidend ist immer nur, ob er die Erwartung der Analystenschätzungen erfüllt.

Warum steigen jetzt die US-Aktien? Die müssten doch eigentlich fallen! Der Aktienmarkt fürchtet nichts mehr als Zinserhöhungen. Und die US-Fed hat mehrmals klar gemacht, dass man wahrscheinlich im Herbst den Leitzins erhöhen wird. Jede schlechte konjunkturelle Nachricht hilft dem Markt bei seiner Hoffnung, dass die Zinserhöhung doch noch ausfällt bzw. verschoben wird.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Pervertierte Wirtschaft!

  2. … irgendwie ein komplett krankes System

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage