Folgen Sie uns

Finanznews

Längster Bullenmarkt – ein Fall von Doping! Marktgeflüster (Video)

Die USA den längsten Wirtschaftsaufschwung in ihrer Geschichte. Das Problem dabei: er ist das Produkt eines geldpolitischen Dopings durch Notenbanken..

Avatar

Veröffentlicht

am

Mit dem heutigen Tag erleben die USA den längsten Wirtschaftsaufschwung in ihrer Geschichte – 10 Jahre und ein Monat. Das Problem dabei: dieser Aufschwung ist so schwach wie selten zuvor, und vor allem ist er das Produkt eines geldpolitischen Dopings durch Notenbanken. Aber nun mehren sich die Zeichen des Abschwungs – die USA folgen damit der deutlichen konjunkturellen Abkühlung in anderen Ländern. Wenn man also eine Party feiern will angesichts des Aufschwungs und des Bullenmarktes, dann wäre das in etwa so, als würde man dem gedopten Lance Armstrong zu seinem Tour de France-Sieg gratulieren! Heute ebbt die Euphorie über Trumps „Waffenstillstand“ mit China etwas ab – man sollte bedenken, dass es keinerlei garantierte Fristen für diesen Waffenstillstand gibt, und Huawei bleibt nach wie vor auf der „blacklist“ trotz einiger Ausnahmeregelungen..

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

2 Kommentare

2 Comments

  1. Avatar

    Roberto

    1. Juli 2019 20:47 at 20:47

    Ich habe so ein komisches Bauchgefühl das es nun soweit ist mit dem Beginn des Abwärtsimpulses. Herr Fugmann ist DEUTLICH weniger bearish ( teilweise sogar leicht bullish . Überall liest man das nunmehr einer weiteren Rally nichts mehr im Wege steht und die Bärenkommentare hier auf der Seite sind sehr rar geworden. Die meisten fokussieren sich auf steigende Märkte, so mein Gefühl….das ist doch die beste Situation um nun den Bullen Feuer und dem Hintern zu machen, das sie bei jedem Rückgang nun glauben werden, dass es nur der übliche Dip ist um weiter zu kaufen. Einen besseren Zeitpunkt für eine kräftige Korrektur könnte ich mir jetzt nicht mehr vorstellen. Wenn die US Märkte fast am ATH alles schlechte eingepreist haben und nun tatsächlich auch noch gute news dazu kommen, frage ich mich wo jetzt die Fantasie herkommen soll. Nun haben wir alles was man will. Dann mal los…ich bin sehr neugierig auf die nächsten Tage und Wochen 🙂

    • Avatar

      Michael

      2. Juli 2019 22:24 at 22:24

      Mich beschleicht tatsächlich auch so ein komisches Kopfgefühl, dass langsam, aber sicher auch die letzten zickischen Sturschädel den Rückwärtsgang einzulegen gedenken. Dann beobachten wir mal gemeinsam die nächsten Tage und Wochen 😉

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Glaubt ihr das wirklich? Marktgeflüster (Video)

Avatar

Veröffentlicht

am

Die Frage an die Aktienmärkte muß erlaubt sein: Glaubt ihr wirklich, dass der Stillstand der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt spurlos an den westlichen Unternehmen vorbei streichen könnte? Offenkundig wurde das geglaubt, sonst wäre das Erschrecken über die Warnung von Apple kaum erklärbar! die Erzählung der größeren Player der Aktienmärket geht so: die Sache mit dem Coronavirus ist temporär, da kann man darüber hinweg sehen. Und wenn es nicht schnell vorüber geht, dann werden die Notenbanken uns sowieso retten. Das erinert schon etwas an Pawlosche Hunde, die von den Notenbanken trainiert worden sind! Gemäß der neuesten Umfrage der Bank of America Merrill Lynch sehen die großen Investoren das größte Risiko für die Aktienmärkte nicht etwa in den Folgewirkungen des Coronavirus, sondern in der US-Wahl!

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Apple warnt – das ist nur der Anfang! Videoausblick

Avatar

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte waren in seltsamer Ignoranz davon ausgegangen, dass die Folgeschäden des Coronavirus nicht relevant sein würden – aber dann gestern am späten Abend die Umsatzwarnung von Apple, die zeigt, dass der faktische Ausfall Chinas größere Auswirkungen auf Zahlen und Lieferketten westlicher Firmen hat als zuvor angenommen. Ist die Warnung von Apple nun der Weckruf für die Aktienmärkte? Der US-Konzern wird sicher nicht die letzte Firma sein, die ihre Prognosen senken muß – und das ist alles andere als eingepreist im Umfeld von Allzeithochs an den Aktienmärkten. Wird vor allem die Wall Street nun reagieren – oder bleiben die US-Indizes im Zustand der Liqudiditätsduselei mit unbegrenztem Gottvertrauen in die Fed?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Bayerische Sicht! Marktgeflüster (Video)

Avatar

Veröffentlicht

am

Angesichts der Tatsache, dass sich die Amerikaner im verlängerten Wochenend-Delirium befinden und daher der Dax wie hirntod agiert, ist es heute Zeit, einmal über uns zu sprechen. Also über Deutschland und das massive Nord-Süd-Gefälle! Was etwa wäre der Dax ohne Unternehmen aus Bayern? Und was wäre der Norden Deutschlands ohne die Entwicklungshilfe aus Bayern, umgangssprachlich auch als „Länderfinanzausgleich“ bezeichnet? Statt dankbar zu sein, schickt Hamburg aber im Gegenzug die Biowaffe Olaf Scholz. Wo soll das alles noch enden? Das muß doch einmal gesagt werden dürfen: wie ist die Lage aus bayerischer Sicht?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen