Allgemein

Lagarde aktuell: EZB-Zinsanhebung Juli, Negativzins-Ende im September

Christine Lagarde hat soeben glasklare Aussagen zur Zinsanhebung und zum Ende der Negativzinsen getroffen. Hier der Fahrplan bis zum Herbst.

EZB-Zentrale in Frankfurt

Christine Lagarde hatte es bereits vor zwei Wochen klar angedeutet – nun vor wenigen Minuten hat sie einen Blog-Eintrag auf der Webseite der EZB veröffentlicht, der zur Zinswende der EZB kaum noch Zweifel zulässt. Sie betitelt ihren Text mit „Normalisierung der Geldpolitik in der Eurozone“. Wichtig dabei ist, wenn man jede Menge allgemeine und belanglose Aussagen weglässt: Die EZB wird wahrscheinlich im Juli zum ersten Mal die Zinsen anheben. Und zu Ende September wird dann wohl die Ära der Negativzinsen enden. Hier entscheidende Passagen im Wortlaut, übersetzt:

Was also soll die Normalisierung in diesem Zusammenhang bedeuten? Da sich die Inflationsaussichten im Vergleich zur Zeit vor der Pandemie deutlich nach oben verschoben haben, sollten die nominalen Variablen angepasst werden – und dazu gehören auch die Zinssätze. Dies würde keine Straffung der Geldpolitik bedeuten; die Leitzinsen in diesem Umfeld unverändert zu lassen, würde vielmehr eine Lockerung der Politik bedeuten, die derzeit nicht gerechtfertigt ist.

Vor dem Hintergrund der oben dargelegten Fakten erwarte ich, dass die Nettokäufe im Rahmen des APP sehr früh im dritten Quartal enden werden. Dies würde uns eine Anhebung der Zinssätze auf unserer Sitzung im Juli ermöglichen, was im Einklang mit unseren Prognosen stünde. Ausgehend von den derzeitigen Aussichten werden wir wahrscheinlich in der Lage sein, die negativen Zinssätze bis zum Ende des dritten Quartals zu beenden.

Die nächste Stufe der Normalisierung müsste sich an der Entwicklung der mittelfristigen Inflationsaussichten orientieren. Wenn sich die Inflation mittelfristig bei 2 % stabilisiert, wird eine schrittweise weitere Normalisierung der Zinssätze in Richtung des neutralen Zinssatzes angemessen sein. Das Tempo und der Gesamtumfang der Anpassung können jedoch nicht im Voraus festgelegt werden.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Irgendwie hat man doch den Eindruck, dass Frau Lagarde eine lahme (französische) Ente sehr behutsam durch die Kurve fährt um nicht aus der Kurve zu fliegen.
    Leider hat Sie nur die Mauer mitten auf der Fahrbahn übersehen, auf der um und bei 8 Prozent Inflation steht… Tendenz steigend ;-)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage