Allgemein

Lesetipp: Wie durch Sparen die Wirtschaft wächst

Ersparnisse und Kapital nützen jedem, nicht nur dem Sparer und dem Kapitalansammler. Der Zyklus des Wachstums hebt jede Gemeinschaft. Und wenn Egalitarismus und Plünderung dem Sparen entgegentreten, hält es die gesamte Gemeinschaft unten, und das beeinträchtigt nicht nur die Sparer, sondern auch jeden, der möglicherweise mit den Sparern getauscht hätte.

Es gibt nichts „faules“ an Ersparnissen, Kapitalansammlung, Produktivität und friedlich geschaffenem Wohlstand. Aber um ein altes Sprichwort umzuformulieren: Fische und plündernde Besucher fangen schnell an, zu stinken.

Lesen Sie den Artikel von Daniel J. Sanchez auf der Seite des „Ludwig von Mises Institut“



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken
Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage