Aktien

Vom Lithium-Hype profitieren? Hier 2 Highflyer-Aktien und ein ETF

Für die Batterien in Elektroautos wird Lithium benötigt

Das Thema Lithium ist mehr und mehr zum Hype-Thema geworden, je erfolgreicher Tesla mit seinen Elektroautos wurde, und je stärker die großen Autokonzerne sich in den letzten Jahren gezwungen sahen auf Elektroautos umzusteigen. Dieser Trend hat sich zuletzt immer stärker beschleunigt. Wo immer mehr Batterien benötigt werden, wird folgerichtig der Rohstoff Lithium benötigt. Wir schauen daher an dieser Stelle auf die Aktien von Standard Lithium, Albemarle und eines Branchen-ETF.

Standard Lithium

Einige Aktien aus dem Bereich stehen im Fokus der Börsianer. Seit Tagen sieht man auf den Kurszetteln verstärkt große Schwankungen bei der Aktie von Standard Lithium. Alleine gestern verlor die Aktie im New Yorker Handel 15,48 Prozent. Auf der von deutschen Privatanlegern stark frequentierten Börse Tradegate ist die Aktie heute die Nummer 4 der Aktien mit den meist ausgeführten Orders – mit einem Plus von 8 Prozent. Dies zeigt das aktuelle Interesse der deutschen Privatanleger am Thema Lithium – wo das Unternehmen (986 Millionen Dollar Marktwert) selbst doch ein kleines Licht ist.

Lesen Sie auch

Wenn man sich bei Standard Lithium mal umschaut um ins Zahlenwerk des Unternehmens einzutauchen, findet man kaum etwas. Transparenz sieht anders aus. Das Unternehmen ist kein etablierter Produzent, sondern ist gerade mit dem Aufbau einer Lithium-Mine beschäftigt. Aber die Aktie von Standard Lithium war die letzten Monate ein Highflyer. Man kennt so etwas aus anderen Branchen wie Cannabis oder Wasserstoff. Gerade Privatanleger (auch in Deutschland) suchen sich gerne kleine Nebenwerte mit einer oberflächlich guten Story aus, um möglichst schnell und einfach Kursgewinne zu erzielen.

Wo noch wenig Substanz vorhanden ist, kann nach einem schnellen Anstieg auch der schnelle Absturz folgen. Wie gesagt – gestern verlor die Aktie mehr als 15 Prozent, und heute scheint es wieder aufwärts zu gehen. Vorher war der Kurs aber von Juni bis zum 10. August von 3 auf fast 9 Dollar gestiegen. Bis gestern dann folgte der Kursrückgang auf 5,84 Dollar. Einerseits kann man hier klassisch Gewinnmitnahmen erkennen. Zweitens wurden diese Gewinnmitnahmen wohl verstärkt nach den am Montag veröffentlichten schwachen Industriedaten aus China. Weniger Produktion bedeutet auch weniger Nachfrage nach Lithium. Aber letztlich ist Standard Lithium derzeit wohl eher ein Zockerpapier, wo man ständig auf den schnellen Gewinn hofft, anstatt auf langfristige Renditen.

Albemarle

Wer beim Thema Lithium eher auf etablierte Anbieter setzten will, ist beim Chemiekonzern Albemarle besser aufgehoben. Das Unternehmen ist führend bei Lithium-, Brom- und Raffinationskatalysatoren. Das Unternehmen aus den USA macht Milliardenumsätze und ist an der Börse 25,3 Milliarden Dollar wert. Wo hinter der Aktie reale Umsätze stehen, da ist der Kursrückgang bei Schwächephasen auch geringer als bei Zockeraktien. So verlor die Albemarle-Aktie gestern im US-Handel auch nur 4,18 Prozent. Erst am 4. August meldete Albemarle tolle Quartalszahlen. Der Gewinn stieg im Jahresvergleich von 85,6 auf 424,6 Millionen Dollar. Damit kann man als Anleger handfest etwas anfangen. Die Aktie konnte vom Juni bis zum 10. August von 160 auf 238 Dollar steigen, um bis jetzt auf 216,45 dollar zurückzukommen. Prozentual ist weniger Action vorhanden als bei Standard Lithium, aber man weiß besser woran man inhaltlich ist.

Lithium ETF

Wer wegen dem großen Boom bei Elektroautos grundsätzlich bei Lithium-Aktien mitmischen will, aber Angst hat bei Einzelaktien auf das falsche Pferd zu setzen, könnte sich zum Beispiel das „Global X Lithium & Battery Tech ETF“ (US-Börsenkürzel LIT) anschauen. Dieser Basket investiert in Lithium-Aktien, Minen, Raffinerie, Metall- und Batterie-Produktion. Hauptwert in dem ETF ist die Albemarle-Aktie mit einem Anteil von 14,2 Prozent. Danach folgen Aktien wie Ganfeng Lithium oder Yunnan Energy mit jeweils 6 Prozent Anteil. Auch Aktien wie BYD Co Ltd sind mit 5 Prozent dabei oder Samsung SDI Co Ltd mit 3,9 Prozent. Die volle Liste und alle Details zum ETF finden Sie hier. Das Thema Lithium wird wohl weiter an Bedeutung und Interesse bei Anlegern zunehmen, je mehr die Menschen auf Elektroautos umsteigen. Für Anleger lohnt sich grundsätzlich ein genauerer Blick auf die Branche.

Chart vergleicht Standard Lithium mit Albemarle und einem ETF
TradingView Chart vergleicht Standard Lithium mit Albemarle und dem Global X Lithium & Battery Tech ETF seit April 2020.

Disclaimer: Für den hier veröffentlichten Artikel und alle darin enthaltenen Informationen, Meinungen und Aussagen ist ausschließlich der Gastautor verantwortlich. Eine Haftung oder Garantie für Verluste oder Vermögensschäden für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der in diesem Artikel zur Verfügung gestellten Informationen, Aussagen und Meinungen wird in keiner Weise übernommen. finanzmarktwelt.de (Know How Pool GmbH) hat auf die hier veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss. Die Veröffentlichung dieses Artikels erfolgt eigenverantwortlich durch den Gastautor. Der Gastautor ist weder als Mitarbeiter noch als freiberuflicher Autor für die Know How Pool GmbH tätig. Seine/ihre Meinung spiegelt nicht die Meinung oder Auffassungen der Know How Pool GmbH und der Redaktion von finanzmarktwelt.de wider. Die Inhalte dieses Artikels dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen für Wertpapiere, Derivate oder sonstige Geldanlagen dar. Die Informationen ersetzen keine auf die individuellen Bedürfnisse des Lesers ausgerichtete fachkundige Anlageberatung.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Das mit dem Lithiumboom ist wohl auf lange Sicht erst mal vorbei, denn gibt mittlerweile eine Alternative: Der Natriumakku. Fast so leistungsfähig wie der Lithiumakku aber ohne teures Lithium und Kobalt. Und schnellladefähig

    Natrium-Ionen-Batterie: CATL mixt Zell-Chemie und löst weltweites Problem:

    https://www.ingenieur.de/technik/fachbereiche/energie/natrium-ionen-batterie-catl-mixt-neue-zell-chemie/

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage