Aktien

And the looser is: Österreich!

Während die deutschen Staatsanleihen von der Panik in Moskau profitieren, sieht das in Österreich leider ein bißchen anders aus. Betroffen sind vor allem Österreichs Banken, die traditonell aufgrund habsburgischer Bande in Osteuropa stark aktiv sind, auch in Russland. Besonders heftig erwischt es die Großbanken (also, naja, für österreichische Verhältnisse Großbanken – pardon nach Wien) Erste Group Bank AG und die Raiffeisen Bank International AG:

Erste Group

Raiffeisen

Jetzt muss es der Papa richten – des ghört seit Qualtinger zu seinen Pflichten..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Der QE-Nowottny ist doch Ösi,wo ist da ein Problem für felix Austria?Ausbilder Schmidt würde dazu sagen:Macht euch nicht ins Hemd,ihr Lutscher!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage