Indizes

Lossless über den Dax: Der Fahrplan bleibt!

Gastkommentar von @Lossless

Es hat sich nichts geändert gegenüber der letzten Woche. Der DAX sollte noch einmal über 10826 steigen.

Eine Unterstützung liegt im Bereich 10610/590

Wichtig: Achten Sie auf die Marke um 10561! Sollte diese unterschritten werden, ist ein Hoch nicht mehr zu erwarten.


Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können einen individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

35 Kommentare

  1. …….man sollte da vielleicht noch sinnvoller Weise dazu schreiben für was die 561 denn jetzt steht? Minutenschlußkurs, Stundenschlußkurs, Tagesschlußkurs…….außerdem hat so ziemlich jeder Broker seine eigene Indikation…..da kann es auch mal 5 Punkte differieren……VG

  2. GN, wenn diese Marke unterschritten wird ist ein Hoch nicht mehr zu erwarten. Egal welchen Kurs Sie nehmen. Der DAX ist momentan am Widerstand ist doch ein schöner Einstieg? Da kaufen alle Herdentrieb kann so berechenbar sein.

    1. Hallo Lossless,
      der Anstieg von gerade, sehe ich erst einmal als Korrektur (Pullback) auf die Abwärtsbewegung. Wir handeln z. Zt. am 23,8er Retracement. Die 590er Unterstützung hat erst einmal gehalten. Bleibt abzuwarten, was die Amis in der regulären Handelszeit dann machen. Ich gehe eher nicht von steigenden Kursen aus. Womit dann der EroStox/DaX wenig Chancen auf steigende Kurse hat. Und vor dem 4.12. sehe ich auch keine 10.800 mehr…..

      Aber nochmals meine Frage, die Du leider nicht beantwortet hast: Auf welcher Basis siehst Du die 561. Auf Tickbasis…:-)…….kann mir doch nicht vorstellen, daß man beim EW (handele nicht danach) einmal berührt und aus ist die Maus als Kriterium ansieht…..VG

      1. ….erstaunlich starke Gegenbewegung, ausgelöst durch die steigenden US-Futures……hätte ich nicht gedacht…..

      2. ……rotfl….EoStox ist auch gut….sollte natürlich EuroStox heißen……ich weiß übrigens nicht, warum der so wenig beachtet wird……der EuroStox ist doch viel gewichtiger als der DAX…..einfach mal auf die Umsätze in den beiden Futures schauen….

  3. Ein Unterschreiten der Marke von 10561 wäre für uns ein Warnsignal. Aber ebenso ein Überscheiten der 10826. „Aus ist die Maus“ bei einem Unterschreiten der 10476. Die Range im Moment liegt im Bereich von 250 Punkten daher können wir nur zur Vorsicht raten. Italien/Referendum ist noch nicht im Markt eingepreist. Die Woche und Wochenende wird Klarheit bringen. Wiederholt sich hier vielleicht Griechenland? Es geht um sehr viel am Wochenende wenn nicht sogar um ein Ausstieg Italiens aus dem Euro. Ich war vor 14 Tagen in Italien und konnte mir selbst ein Bild von der Stimmung in Italien machen und es war erschreckend.

    1. ……danke für den Italien-Livebericht……das stimmt mich optimistisch für ein baldiges Ende des Euro-Experiments……..nur, es kann auch wieder ganz anders kommen. Wie man es ja richtig an Griechenland gesehen hat. Wenn dann die vermögende Mittelschicht ihre Felle schwimmen sehen, wird doch am Euro festgehalten. So etwas wie Patriotismus gibt es heute ja nicht mehr……(leider)…..

      Dann kommt ja nach dem 4.12. auch noch die Fed-Zinsentscheidung….usw. ……Vielleicht dann eine kleine Jahresendrally für das Publikum…..

      DAX eben am EMA200 im Stundenchart hängengeblieben……VG

  4. @Lossless

    Der Hinweis auf die Stimmung in Italien ist interessant.
    „Erschreckend“ in welcher Hinsicht ?
    Gegen Europa/Euro ?
    Gegen Renzi ?
    Oder allgemein ?

  5. Italien kommt seinen Zahlungsverpflichtungen nach aber die Menschen wollen nicht mehr diesen harten Sparkurs. Es geht hier nicht um eine Kleinigkeit. Die Schulden belaufen sich im Moment auf 2,2 Billionen dies sind 131% des BIP. Ist das höchste der Welt. Erschreckend nicht? Italien hat die höchste Steuerlast in Europa. Die Flüchtlinge kommen in Italien an… Italien will nicht mehr. In den Deutschen Medien wird nicht auf diese Thema eingegangen… Die Menschen wollen ihre Ruhe haben.

    1. ….sorry, die höchste Staatsverschuldungsquote hat eindeutig Japan, mit 250%. Und niemand ruft dort Alarm, Katastrophe, Staatsbankrott. Lustigerweise versucht man das Problem seit über 25 Jahren in den Griff zu bekommen. Außerdem wären die Staatsschulden kein Problem, wenn sie nicht immer dazu gemacht würden…..

      Mache Dir mal die Mühe und suche Dir mal die Vorträge von Prof. Richard Werner. Der hat lange in Japan gearbeitet und sich mit der dortigen (wirkungslosen) Politik der Notenbanken beschäftigt. Außerdem erklärt Prof. Werner, daß die gängige VWL-Lehre eine interessensgesteuerte Irrlehre ist. Ich teile diese Meinung ausdrücklich….VG

      1. …..lustig ist, das Syrien die niedrigste Verschuldung hat (Quelle Wikipedia)….

    2. Drohen etwa ein Bürgerkrieg, landesweite Revolten oder Hungeraufstände in Italien? Danke für den Livebericht, sowas ist immer wertvoll.

  6. Manche glauben Italien zu kennen, weil sie eben mal kurz dort waren, aber das Land tickt manchmal anders, als viele „Kenner“ glauben.
    Folgendes Szenario hat kaum jemand auf den Schirm, ist aber realistisch und wäre typisch:
    Renzi verliert seine Umfrage und tritt zurück. Der Staatspräsident beauftragt Renzi wieder mit der Regierungsbildung und alles geht weiter, als wäre nichts geschehen.

    1. Das ist wohl wahr. Die Asiaten würden sagen, das wäre Gesicht wahren und doch wie bisher weitermachen. Die Logik dahinter ist aus meiner Sicht durchaus plausibel. Bei einem neuen alten Ministerpräsidenten wäre Brüssel sicherlich happy wie ein Schneekönig (noch mal davon gekommen) und aus italienischer Sicht wäre man in einer besseren Verhandlungsposition. Nach dem Motto: Seht ihr Austeritäts-Junkies was ihr beinahe angerichtet hättet? Ob das ein wünschenswerter Ausgang ist, sei dahingestellt. Kurzfristig wird es einen fröhlichen Bullenritt geben.

  7. … ein Hoch wäre auch noch bei Erreichen der knapp 10315 zu erwarten …

  8. Aufpassen!!! Widerstand hält nicht.

    1. @Lossless, du meinst die Unterstützung, nicht Widerstand :)

  9. Die 10561 wurden unterschritten. Jetzt kann es also abwärts gehen oder wie?
    Zumindest sollten die 10800 ja jetzt Geschichte sein.

    1. Bin auf die Analyse morgen gespannt. Ein Hoch wird unwahrscheinlich aber die 10561 halten noch im Moment.

      1. Das wurde heute Morgen schon mal angesprochen.
        Was heißt, die 10.561 halten noch?
        Muss der Schlusskurs der 5 Minuten-Kerze oder der Stunden-Kerze drunter sein, was muss genau geschehen? Ab wann gilt sie als gerissen bzw. unterboten?
        Denn drunter war der Kurs auf jeden Fall schon.

        1. Gixxer, eine Berührung der Marke von 10.561 ist für UNS eine Warnung. Sagt uns Vorsicht! Diese Marke haben wir seit 8 Tagen im Auge.

    2. Würde das mit den 10561 nicht ganz so genau nehmen,
      sonst wird das noch zu einer Zwangsneurose.

  10. Update: wir haben jetzt einen Widerstand bei 10645 und eine Unterstützung bei 10561. Wenn der Dax heute die Marke um 10645 nehmen sollte ist alles noch offen.

    1. …..halte ich für mehr als unwahrscheinlich, daß wir die 645 nochmals testen…..eher die 560er….

      1. ….um an die 645 zu kommen müßte der DOW deutlich über 19160…..

      2. Wird spannend GN. Wir halten uns jetzt rausssss. Sind zu 100% im Cash.

        1. ….spekuliere auf eine kleinere Erholung…..mit wenig Überzeugung….

          1. ……Amis laufen……DAX eine einzige Enttäuschung…..

    2. @Lossless:
      >i>wenn diese Marke (10561) unterschritten wird ist ein Hoch nicht mehr zu erwarten. Egal welchen Kurs Sie nehmen. Der DAX ist momentan am Widerstand ist doch ein schöner Einstieg? Da kaufen alle Herdentrieb kann so berechenbar sein…
      10556, die Untersützung ist geknackt.
      Und zwar deutlich. Also waren die Tipps der letzten Wochen für die Katz?!
      Jetzt short, oder long oder warten?
      Oder ist alles offen, wenn was???

      1. Für die Katz? Ich habe letzte Woche 350 Punkte aus dem Markt geschnitten.

        PS: 300 Punkte sind 300%

        Ich weiß nicht was sie hier lesen aber ich bin mir sicher sie werden dassss Richtige tun. Wünsche Ihnen viel Erfolg.

        1. Da waren Sie wohl short im DAX, während andere darauf gewartet haben, dass (Zitat):
          Der DAX sollte noch einmal über 10826 steigen.

  11. Mitteilung kam gerade rein: Broker erhöhen die Margin, Spreads und garantierten Stopp Orders. Da kommt was ;-)

  12. Dieses Posting enthält viele technische Marken, die natürlich im Laufe des Tages mehrmals angepasst werden. Vor paar Tagen, wo Lossless seine willkommenen Analysen meist unter dem Videoausblick teilte, hat die Übersichtlichkeit doch etwas darunter gelittenen. Gute Idee, eine separate Rubrik zu nehmen. Und danke an alle Diskussionsteilnehmer, heute insbesondere an @lossless und @GN.

  13. Danke Petkov! Der Dax fällt sowas hab ich schon langer nimmer gesehen… Entweder der DOW nähert sich dem DAX oder der DAX nähert sich dem DOW. ?

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage