Folgen Sie uns

Indizes

Lossless zum Dax: 11490 beachten!

Lossless is back!

Redaktion

Veröffentlicht

am

Gastkommentar von @Lossless

Was für eine spannende Handelswoche!
Unsere Einschätzung zum Markt bleibt bestehen. Sollte der DAX die 11490 unterschreiten, ist der Aufwärtstrend beendet. Da wir gestern ein erstes Warnsignal (hausintern) bekommen haben, raten wir zur Vorsicht. Ein Hoch bei 11678 ist noch möglich! Und denken Sie daran, alles kann – nichts muss.

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können einen individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

23 Kommentare

23 Comments

  1. Avatar

    Flury

    10. Januar 2017 12:33 at 12:33

    Wie sehen die entscheidenden Marken beim Dow Jones aus?

    • Avatar

      Lossless

      10. Januar 2017 12:48 at 12:48

      Flury ich äußere mich hier nicht zum DOW. Aber Herr Fugmann schätzt die Situation sehr gut ein. Die Ausdehnung im DOW beläuft sich im Moment auf über 800 Punkte. Bitte haben Sie Verständnis! Wir wollen hier nur auf den DAX eingehen… Alles andere würde nur zu Missverständnissen führen.

  2. Avatar

    Flury

    10. Januar 2017 13:04 at 13:04

    Sollte der Dax tatsächlich unter 11490 fallen, welches Abwärtspotential wartet dann auf ihn

  3. Avatar

    Schlong

    10. Januar 2017 13:06 at 13:06

    Hallo, auf was bezieht sich das angesprochene Warnsignal und der Rat zur Vorsicht? Auf Abwärts- oder Aufwärtsrisiken? Vorsicht vor was?
    Ich steh aufm Schlauch, hilfe! :-)

    • Avatar

      Lossless

      10. Januar 2017 13:37 at 13:37

      Da wir auf ein klares Shortsignal warten war dieses hausinterne Signal (unterschreiten der 11535 gestern) ein erstes Signal für eine Beendigung der Aufwärtsbewegung. Da wir diese Signale sehr ernst nehmen raten wir zu Vorsicht. Der Markt darf aber (trotz des hausinternen Signals) ein weiteres Hoch bilden. Unser Alarmglocken sind seit gestern auf Gelb gesprungen. Auf ein Rot springen diese, wenn wir die 11490 unterschreiten. Sollte der Dax dieses in den kommenden Handelstagen tun, erwarten wir ein Abschlussmuster mit einem eventuellen Hoch. Wir sind uns im Moment nicht sicher ob wir noch einmal ein weiteres Hoch sehen könnten. Schön wäre es da wir dann auf ein weiters Shortsignal warten und dann den Shorteinstieg suchen werden. Da der DAX in der letzten Woche nicht die 11370 erreicht hat war mit einem weitern Kursanstieg zu rechnen.

      • Avatar

        Schlong

        10. Januar 2017 14:02 at 14:02

        vielen Dank für die ausführliche Antwort, jetzt bin ich runter vom Schlauch!

  4. Avatar

    aiZn

    10. Januar 2017 13:55 at 13:55

    Mit der bullischen Rakete von letzter Woche Montag, hängt Dax punktgenau zwischen dem 76.4er und 78.2er Fibonacci Retracement ( 12.378 und 8.699 ). Unter 520 kann es bereits bärig werden

    • Avatar

      Lossless

      10. Januar 2017 14:18 at 14:18

      Ja, die Bären wetzen ihre Krallen. ;-)

  5. Avatar

    Uninformed Source

    10. Januar 2017 13:55 at 13:55

    Was daran ‚hausintern‘ war verstehe ich nicht ganz. Gestern wurde das Tagestief vom 4.1. im Kassa zwei mal kurz unterschritten, ein eher öffentliches Warnsignal. Im 4 Stunden-Chart könnte man nun sagen, wir hatten ein tieferes Hoch und ein tieferes Tief. (Lower high lower low). Da beides aber nur minimal war, kann man (noch) nicht von einer Trendwende ausgehen. bleibt also vorerst seitwärts – Distribution. Morgen gibt es ja eine Pressekonferenz des kommenden US-CEO’s… äh…Präsidenten, da dürfte einiges an Volatilität zu erwarten sein – man weiß ja, Selbstbeherrschung ist nicht Trumps Stärke.

    • Avatar

      Lossless

      10. Januar 2017 14:27 at 14:27

      Ich bin der persönlichen Meinung (unabhängig von Charts) die Börse unterliegt einem großen Missverständnis was Trump betrifft.

  6. Avatar

    Uninformed Source

    10. Januar 2017 14:01 at 14:01

    ups… hab mich vertippt. löscht mal den Kommentar ;) oder ändert distribution in Akkumulation ;)

  7. Avatar

    Uninformed Source

    10. Januar 2017 14:50 at 14:50

    …die Besetzung wichtiger Posten mit Wirtschaftsfunktionären und Familienabgehörigen macht nicht gerade Mut. Das fühlt sich an wie ‚Drainig the swamp‘ um ihn mit eigener Gülle zu füllen…
    Wird wahrscheinlich eine Amtsperiode des Taschenvollstopfens und der Vetternwirtschaft. Kein Wunder, dass ‚die Börse‘ begeistert ist.

  8. Avatar

    KSchubert

    10. Januar 2017 16:34 at 16:34

    Hallo Lossless, schön, dass man von Ihnen hier wieder was hört!

    Was halten Sie denn davon – für die kurzfristigeren Trader – wenn man das Unterschreiten der 10530 gestern (untere Rangebegrenzung) als Fake-Ausbruch ansieht? Die Logik wäre, dass man nun den Ausbruch nach oben anvisiert…

    Ich bin seit heute Morgen Long (SL unter Tagestief, welcher knapp hielt).

    VG

    • Avatar

      Lossless

      10. Januar 2017 16:59 at 16:59

      Hallo KSchubert schön Sie zu lesen…

      Kann gut sein aber wir nehmen ein unterschreiten der 11535 sehr ernst. Das Signal wäre beim unterschreiten von 11490 sehr stark…

      Die Konstellation ist im Moment sehr schlecht um genaue Vorhersagen zu treffen. Darum mein Rat zur Vorsicht.

      PS: es gibt bei unserer Berechnungsmethode keine Fake-Ausbrüche. Entweder der Markt läuft auf ein Signal zu und bestätigt es oder auch nicht.

      Entweder der DAX läuft jetzt die 11678 oder die 11490 an und nur dann haben wir ein Signal. Wir halten uns nach dem unterschreiten der 11535 etwas zurück und warten auf einen passenden Shorteinstieg… Nur Geduld!!!

  9. Avatar

    Lossless

    11. Januar 2017 14:57 at 14:57

    Sehr interessant was der DAX für Bewegungen hinlegt. Bleibt äußerst spannend. ;-)

    • Avatar

      KSchubert

      11. Januar 2017 15:36 at 15:36

      Hm, wenn ich mir gerade so Gold ansehe…Richtung Süden; da geht noch was bei den Indizes Richtung Norden :-)

      • Avatar

        Lossless

        11. Januar 2017 15:55 at 15:55

        Sieht alles so aus wie erwartet. DAX nähert sich dem Ziel. Danach kommt es darauf an.

  10. Avatar

    Lossless

    11. Januar 2017 16:01 at 16:01

    11678 erreicht. ;-)

    • Avatar

      KSchubert

      11. Januar 2017 16:13 at 16:13

      Und nun? Geben Sie uns Bescheid, wenn Sie Short gehen?
      USD JPY schießt in Vorfreude auf was auch immer durch die Decke – Gold fällt wie ein Stein.
      Ich habe mich vorhin für USD JPY Long entschieden…gute Wahl :-) Nun muss das gute Teil abgesichert werden…in den DAX wollte ich nicht mehr einsteigen, der hatte mir heute Morgen schon gute Dienste geleistet.

    • Avatar

      Dennis

      11. Januar 2017 16:13 at 16:13

      Auf was kommt es jetzt an? Nächste möglichen Ziele Ihrer Meinung nach?

      • Avatar

        Lossless

        11. Januar 2017 16:26 at 16:26

        Wir hatten vor 2 Tagen ein Unterschreiten der 11535 dies war (nennen wir es ) eine Störung der Aufwärtsbewegung. Sollte es so sein, befindet sich der DAX in einem Abschlussmuster. Wir warten auf ein weiteres Signal, dass eine Beendigung der Aufwärtsbewegung signalisiert.

        Sollte der DAX dies nicht tun bleiben die Bullen am Ruder.

        • Avatar

          KSchubert

          11. Januar 2017 16:31 at 16:31

          Ok, noch mal kurz eine Frage zu Ihrer Institution: Sie handeln doch nicht nur den DAX, oder? Also ich find es absolut okay hier nur den DAX zu kommentieren. Mich interessiert es aber einfach mal so. Auch Forex? Auch Rohstoffe? Anleihen?

          • Avatar

            Lossless

            11. Januar 2017 16:51 at 16:51

            Alles und jede Aktie KSchubert. Da wir aber Volumen mögen …sehr stark die populären Indizes, Rohstoffe und Währungen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Schwächste Woche seit Corona-Crash! Marktgeflüster (Video)

Die Aktienmärkte absolvieren die schwächste Woche seit dem Corona-Crash im März. Die zweite Corona-Welle ist ein zuvor nicht eingepreister game changer!

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte absolvieren die schwächste Woche seit dem Corona-Crash im März. Und das ist wohl kein Zufall, denn die zweite Corona-Welle mit den damit verbundenen Lockdowns sind ein vorher so nicht eingepreister game changer für den wirtschaftlichen Ausblick. Diesmal aber ist der Abverkauf der Aktienmärkte in dieser Woche vor allem durch die großen Tech-Werte getrieben: am Montag SAP in Deutschland, heute die Schwergewichte Apple und Amazon jeweils gut 5% im Minus nach Vorlage der Quartalsergebnisse. Selbst gute Zahlen wie bei Amazon werden abverkauft – was „riecht“ der Markt? Ist das nur die Unsicherheit or der US-Wahl – oder kommt da etwas größeres auf uns zu?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Indizes

Rüdiger Born über die aktuelle Lage im Dax

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

Der Dax scheint sich seit gestern etwas stabilisiert zu haben. Ist heute noch kurzfristiges Trading möglich? Im folgenden Video werfe ich einen Blick auf die aktuelle Lage.

Wollen Sie meine täglichen Analysen im „Trade des Tages“ erhalten? Dieses Angebot ist für Sie völlig kostenfrei! Melden Sie sich dafür einfach hier an.

BORN-4-Trading – Trading-Ideen kostenfrei aufs Smartphone! Aktuelle Trading-News, Handelsideen und Trader-Know-how, Rüdiger Born sendet seine Einschätzungen direkt auf Dein Smartphone, entweder als Video- oder Voice-Nachricht oder einfach als schneller Text mit Bild. Welche Märkte kann man handeln, wo gibt es interessante aktuelle Trading-Setups, wo wären Einstiege möglich oder aber Stopps sinnvoll? Brandaktuell, überall und in gewohnt professioneller und spritziger Art. Klicke dazu einfach an dieser Stelle.

weiterlesen

Aktien

Markus Koch LIVE vor dem Handelsstart in New York – Big Tech mit „enttäuschend guten Ergebnissen“

Redaktion

Veröffentlicht

am

Von

Markus Koch meldet sich im folgenden Video LIVE vor dem Handelsstart in New York. Die großen Tech-Konzerne haben gestern sehr gute Quartalszahlen gemeldet. Er geht darauf ein, welche Haare in der Suppe die Anleger dennoch fanden, weshalb die Kurse dann nachbörslich fielen.

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen