Indizes

Lossless zum Dax: Die neue Lage

Gastkommentar zum Dax von @Lossless

Der Dax ist aus der Range 11498/11598 ausgebrochen und setzt erneut auf Anstieg.
Da der DAX die 11700 überschritten hat, ist ein direkter Abwärtstrend unwahrscheinlich.

Wir erwarten Kurse bis 11743. Die MoB (Make or break-Marke) liegt bei 11609.

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können einen individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

28 Kommentare

  1. @lossless Euro steigt, Öl will fallen….sieht irgendwie nach „Fehlausbruch“ aus. Vielleicht das finale Hoch?!

    1. Er hat noch nicht genug… Aber die Short-Volumen werden größer.

      Egal was da für Leute am Werk sind. Der Markt hat eine gute Chance, massiv in die Luft zu gehen.

      1. „massiv in die Luft zu gehen“

        Ich hoffe, das heißt nicht, in den Himmel zu steigen.
        Sondern eher, es gibt einen Knall und das wars dann erstmal

  2. Da ist noch ordentlich Power nach oben hin drin! Zumindest sehe ich kein Umkehrsignal. Auf USD JPY achten! Geht der hoch, sieht es weiter gut aus…

    1. Ja KSchubert, da ist ordentlich Dynamik drin.

  3. Bin gespannt ob wir heute noch 11800 sehen! In Frankfurt, zum Mittag, gibt es bestimmt Bockwurst mit Blattgold ;o)

  4. etwas nachdenklich macht mich die derzeitige dollarschwäche, usd/jpy kommt nicht vom fleck, hab deshalb mal sicherheitshalber den stopp bei meinem dax long auf 11710 nachgezogen. aber wenn die amis heute nachmittag gas geben, könnte der dax durchaus richtung all-time-high abziehen, das kann dann ganz schnell gehen

  5. Dax sehr stark unterwegs…

    Da decken welche ihre Shorts ein. ;-)

    1. Avatar
      Der Katamaransegler

      Hi Lossless
      So wie es aussieht, war da wenig short covering.
      Dem Profil nach und dem Volumen, sowie anhand der Volumendeltas ist das richtiges buying. Praktisch kein Widerstand und kaum Seller.
      Da waren auch kaum Stops an der ehemaligen oberen range Grenze, sonst hätte es dort wenigstens eine kurze Pause gemacht.
      Die Amateure sind raus. Da ist Kaufdruck.
      Volumenmax ist hochgewandert. Point of Control ebenfalls (11750)
      Wochenprofil sieht aus wie beim Upmove Anfangs Dezember

      1. @Segler, mein Bauch sagt mir, hier stimmt was nicht. Bin gespannt wo wir 22:00 Uhr stehen?

        1. Bin aus meiner Long-Position raus bei 11805….

    2. Wer deckt ein? Vielleicht Herr Fugmann?
      Es nicht lange her, da schrieb er sinngemäß:
      Wir verkaufen jeden Anstieg …

      SCNR

      1. @Peter, das war bei der Analyse für einen speziellen Handelstag, bei dem Dax-Ausblick, der um 09Uhr erscheint. Also fair bleiben bitte!

        1. *lol*
          Das ist ja wohl ein Witz!!!
          Seit Monaten (, eigentlich schon seit Jahren, aber egal, ) reden Sie den Markt schlecht.

          In letzter Zeit ständig Witze über Dow 20k, auch wenn nur ein paar Pünktchen fehlen, dabei liegen sie beim Dow seit mehr als 2000 Punkten daneben, beim Dax übrigens hatten sie sich noch lustig über meine vielfachen „11k – Wir kommem“ gemacht.

          Etwas mehr Demut würde Ihnen gut stehen.

          Ansonsten ist das hier Top-Newsportal.
          Danke dafür.
          Peter

          1. @Peter, was heißt ich würde den „Markt schlecht reden“?? Wir bieten hier, anders als die 5,3 Millionen anderen Internetseiten, die immer kaufen brüllen, eine andere Sicht der Dinge. Gerade jetzt weisen wir zu Recht auf die Risiken hin, die vor uns liegen mit Handelskriegen etc., eine Verschärfung des Konflikts USA-China etc. Das gehört wesenhaft zu diesem Newsportal, das Sie ja eigentlich loben! Das hat auch nichts mit mangelnder „Demut“ meinerseits zu tun, wie Sie hier schreiben!
            Und man kann die Uhr danach stellen: jedesmal, wenn die Aktienmärkte steigen, sind Sie wieder mit Kommentaren am Start, wenn die Märkte nicht steigen, herrscht Ihrerseits Schweigen im Walde. Ich aber kommentiere die Märkte jeden Tag, das ist ein kleiner Unterschied! Ich hatte Sie schon mehrfach eingeladen und aufgefordert, täglich Kommentare hier abzugeben zumMarkt – aber das wollen Sie ja scheinbar nicht wirklich tun. Ist ja auch leichter „long“ zu brüllen, wenn der Markt steigt, dagegen stille zu sein, wenn er das nicht tut, oder @Peter?!

          2. @Herr F.:
            Ah, Herr F. hat die „Antworten“-Funktion unten abgeklemmt.
            Das zum Thema Fairness.

            Was haben Sie eigentlich für eine Wahrnehmung bzw. Gedächtnis?
            * Haben sie nicht ein Dutzend Witze über Dow 20k bzw. Dax 11k gemacht?
            * Haben sie nicht Witze gemacht über langlaufende (z.B.B 100 Jahre) Aktien- bzw. Indexcharts?

            Ich würde NICHTS sagen, wenn jmd.1mal oder 10mal daneben liegt,
            aber wenn jmd.20 oder öfter mal daneben liegt, dann schreibe ich etwas (siehe auch meine Kommentare zum Thema WTI-Bashing von FMW bei unter 40$ vor ca. 1 Jahr, als ich schieb ich sehe die 50$).

            Und wenn einer die Nase so hoch trägt und unsachlich ist, dann gibt es hochverdient Retour.

          3. @Peter, was soll ich abgeklemmt haben???
            Machen Sie mit: jeden Tag eine Analyse zum Dax? Butter bei die Fische – sonst wird´s albern! Wenn Sie sich dann nur 20mal irren, sind Sie genial, das sage ich Ihnen schon im Voraus!

          4. @Herr F.:
            Das mit dem Abklemmen der„Antworten“-Funktion nehme ich zurück.
            Scheinbar gibt es bei der Funktion „Antworten ↓“ nur 3 Kommentarebenen bzw. Verschachtelungen.
            Sorry.

            Der Rest bleibt.
            Und ich habe, wie schon geschrieben keine Zeit für regelmäßige Kommentare.
            Sie machen den ihren Job schon gut, vor allem bei den News.
            Nur mit der Demut, das musste ich mal loswerden. Ich weiß, wovon ich rede. :-)

            PS: Ich ziehe den Hut vor jedem, der Vorhersagen macht, den derjenige macht sich angreifbar.
            Was nicht heisst, dass sehr häufige (öffentliche) Fehlvorhersagen unkommentiert bleiben.

      2. @Peter, fair bleiben immer 24 Stunden denken. Der Markt kann schnell drehen… Bin auch etwas überrascht über diesen Anstieg.

        1. In dem Markt denke ich auch nur kurzfristig,
          aber Herr Herr F. soll mir nichts von Fairness erzählen. Er war bei meinen letzten Kommentaren öfter unsachlich, hochsensibel und nachtragend.

          Aber Schwamm drüber.

  6. So jetzt habt euch alle wieder lieb und richtet eure Konzentration lieber auf den Crash.
    Denn wenn wir alle dran glauben, kommt er auch.
    Oder auch nicht.

    (Die Haussiers mögen mir den Aufruf nachsehen)

  7. Ich bin fast täglich hier, weil ich diese ganz besondere Qualität von FMW schätze. Ich mag die Art und Weise wie Hr. Fugmann die Gesamtlage interpretiert. Sein extra Schuss Ironie würzt das Ganze, vielleicht versteht das nicht jeder. Bitte weiter so oder wie hat mal ein Dachdecker gesagt: „Vorwärts immer, rückwärts nimmer!“

  8. @ Herr Fugmann Sehr gute und informative Arbeit!
    Der Schmäh (Anm.: Sarkasmus) is halt oft scho da, gö?

    Der Major muss her, bevor er in den Krieg ziehen muss…ist ein tolles Ventil für Sender und Empfänger auf FMW.

    @ Peter …nicht lesen, somit kein Ärgern und schreiben, und einfach gücklich sein….

  9. Avatar
    Der Katamaransegler

    @lossless, KSchubert und M. Fugmann
    Hier ein paar Eindrücke und Grafiken zum heutigen Tag aus Sicht eines volumenbasierten Tradings
    Der Markt besteht bekanntlich aus Drei Dimensionen:
    – Zeit
    – Preis
    -Volumen

    Die meisten verzichten auf die dritte Dimension und betreiben die übliche zweidimensionale Chart-Exegese mit Linien, Unterstützungen und Wellen und Zählungen und streiten sich um deren Interpretation wie die Blinden in der Parabel mit dem Elefanten. Da kommen sie mit vollgerümpelten Chartbildern und merken gar nicht, wie unsicher sie sind.
    Ich bevorzuge „aufgeräumte“ Setups
    Vielleicht gibt es ja noch andere solcher seltenen Vögel, die ebenso handeln.
    Meines Wissens sind es ca. 1-2 %

    https://picload.org/image/roaogpri/fadax_m1_a.jpg
    https://picload.org/image/roaogpda/fdax_wochenprofile.jpg
    https://picload.org/image/roaogpdl/fdax_profil_e.jpg
    https://picload.org/image/roaogpdi/fdax_profil_d.jpg
    https://picload.org/image/roaogpdw/fadax_m30_bars_vol_a.jpg
    https://picload.org/image/roaogpar/fadax_m1_c.jpg
    https://picload.org/image/roaogpaa/fadax_m1_b.jpg

    1. @Segler, danke für den Einblick. Haben gestern gekauft bei 11550, Stop liegt jetzt bei 11740. Wenn die Abwärtsdynamik steigt sind wir schnell auf der anderen Seite. Alles unter 11750 könnte Druck ausüben…

    2. Interessant!
      Interessant gerade für jemanden, der wirklich mit den zweidimensionalen Charts so gut zurecht kommt, dass er denkt: „Ich habe alle Informationen.“ Das Faszinierende an der Chartexegese (treffender Begriff!) ist ja unter anderem, dass man durch „verschiedene Brillen“ die Dinge unterschiedlich sieht und am Ende – wenn sich denn nun mal zwei erfolgreiche Trader gegenübersitzen – zu den gleichen richtigen bzw. profitablen Entscheidungen gelangt.

      Also, wie bereits gepostet: Kontaktaufnahme meinerseits zu Euch startet Anfang Februar…

      By the way: Wo möchte eigentlich USD JPY hin? Für mich immer noch DER „leading indicator“ – ich mache meine DAX und co-Entscheidungen nicht vom Dollar abhängig, sehe aber gerne eine Bestätigung. Und was haben wir heute gesehen: Bei jedem kleinen Upmove des Dollars haben sich die Indizes wie irre gefreut. Und dabei ist in der Summer nichts beim Dollar passiert! Man stelle sich mal vor, dass er über Nacht/morgen deutlich steigt! Und dann? DAX Richtung ATH…Aber dafür muss der Dollar es auch machen.

      1. Avatar
        Der Katamaransegler

        @KSchubert
        Ich bin bald weg – wegen Segeln.
        In der Gegend gibt es keinerlei Internetverbindung. Einfach nichts.
        Kein Bancomat, kein Telefon. Nichts. Nur Blaues Wasser und kleine Inseln mit einigen Indio-Bewohnern.
        Kontaktaufnahme geht aus meiner Sicht erst Ende Februar/Anfang März
        Vielleicht kann ich nächste Woche von unterwegs noch einige Kommentare und Grafiken liefern
        Freu mich auf jeden Fall auf ein Kennenlernen

        1. Gut, visieren wir die warme Jahreszeit an! (Ende Februar/Anfang März…naja, hoffentlich deutlich wärmer als jetzt).
          Bis dahin dürfte der DAX auch neue Fakten (keine alternativen Fakten) in Sachen ATH geliefert haben :-)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage