Aktien

Lufthansa – hier kann der Vorstand endlich mal zeigen, was er drauf hat

10 Streiks in diesem Jahr – die Piloten der Lufthansa scheinen nicht verstehen zu wollen, dass sich die Arbeitswelt ändert und jeder länger arbeiten muss – das Machtspielchen geht weiter, eine Ende scheint nicht in Sicht zu sein.

Die Low Cost-Riesen wie Ryanair und easyjet ziehen ihr Ding durch – ein klares Konzept mit strikt niedrigen Kosten ! Und dann gibt es da die erfolgreichen Golfairlines Emirates, Etihad und Qatar Airways. Man kann fachsimpeln, ob Emirates im Kerngeschäft profitabel ist, aber im Großen und Ganzen helfen die staatlichen Eigentümer, das Öl „vor der Haustür“ sowie steuerliche Vorteile (freundlich ausgedrückt) doch sehr dabei, den Markt aufzumischen und gerade den Alteingesessenen wie Lufthansa, Air France und British Airways Kunden abzujagen.

Der Lufthansa-Vorstand will mit eigenen Billig-Airline Eurowings auf Araber und Billig-Riesen reagieren – der gerade erste aufgebauschte deutsche Billigflieger Germanwings soll wieder weg und dafür Eurowings als große Billigmarke auch die Langstrecke bedienen. Der Konzern soll nicht so enden wie Iberia und Alitalia, nämlich in der Bedeutungslosigkeit.

Die Aktie steigt derzeit natürlich auch im Sog des allgemeinen Dax-Anstiegs – charttechnisch ist nach oben reichlich Platz. Aber würden die Marktteilnehmer kein Vertrauen in den aktuellen Vorstand haben dass er diese Situation meistern kann, würde der Kurs jetzt vielleicht zwischen 11 und 12 Euro rumdümpeln.

Ein Manager, der sich beweisen will – Kosten senken und neue Konzepte umsetzen – und sich gleichzeitig gegen eine erbarmungslose Konkurrenz durchsetzen muss, dazu noch eine enge Marge, der ist bei Lufthansa zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Wer als Anleger hier investiert, zittert wortwörtlich mit dem Vorstand mit… toi toi toi

Lufthansa



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Wieviel,verdienen?bzw.bekommen die Manager der Airlines ausserhalb der Lufthansa?Ich bin mit Sicherheit kein Lufthansapiloteneinkommensbüttel,gegen was ich mich allerdings strikt wehre ist dieses:die Andereen sind billiger Äbäh,äbäh!Geiz ist geil Volume 2.Wettbewerb im Einkommensbereich ja,aber bitte nur unten.So ist’s Recht Herr Spohr!Ich fliege viel,zu 50%Lufthansa,habe auch Komfortdefizite festgestllt,werde das aber nie nur den Angestellten der Airline in Rechnung stellen.Übrigens:Einmal Ryanair Fra-Hahn nach Edinburgh reicht für’s Flugleben.Zumindest wer Fliegen nicht mit Stadtbusfahren gleichsetzt.Wettbewerb ist das einzig wirkende Elixier des Kapitalismus.Soweit so gut,nur sollte es nicht meinen Job betreffen!Oh shit!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage