Aktien

Mainz Biomed steigt kräftig – Schub aus dem Nichts, aber mit Vorlauf

Aktienhandel über Laptop und Smartphone

Am heutigen Montag fehlt die große Action im deutschen Aktienhandel, da die Amerikaner aufgrund eines Feiertags heute ihre Aktienbörsen geschlossen lassen. Nicht beim Umsatzvolumen, aber bei der Anzahl der Orders von Privatanlegern und bei der prozentualen Veränderung sticht heute die Aktie des Krebsfrüherkennungs-Spezialisten Mainz Biomed aus der Masse der deutschen Aktien hervor. Sie steigt heute um satte 31 Prozent, und mit 3.284 ausgeführten Orders über Tradegate ist sie dort auf Platz 3 der heute am aktivsten gehandelten Aktien von Privatanlegern.

Vorletzte Woche konnte die Aktie binnen eines Tages sogar einen Anstieg von über 100 Prozent hinlegen. Dies lag an der offiziellen Mitteilung von Mainz Biomed, dass man eine Vereinbarung über Technologierechte mit Socpra Sciences Santé Et Humaines abgeschlossen hatte, um Zugang zu einem Portfolio neuartiger mRNA-Biomarker zu erhalten, die in Zukunft in ColoAlert, den hochwirksamen und einfach anzuwendenden Test des Unternehmens zur Erkennung von Darmkrebs integriert werden könnten. Letzte Woche Mittwoch am 5. Januar dann meldete Mainz Biomed, dass man mit Dr. Michel Pedrocchi eine Spitzenkraft als strategischen Berater engagiert hat. Er verfügt über 25 Jahre Erfahrung als Führungspersönlichkeit beim Schweizer Pharma-Riesen Roche.

Aber weder am letzten Freitag, noch am heutigen Montag gab es neue Daten oder Nachrichten. Der heutige Anstieg in der Aktie von Mainz Biomed ist daher wohl den Folge-Käufen von Spekulanten geschuldet, wie wohl wiederum andere Anleger zu Anschlusskäufen veranlassten, wodurch eine Welle an Käufen ausgelöst wurde („Die Hausse nährt die Hausse“ im Kleinformat?). Besonders einfach funktioniert sowas bei kleineren Aktien ohne große Marktkapitalisierung, wie in diesem Fall bei einem Börsenwert der Aktie von „nur“ 219 Millionen Euro.

Die Aktie ist erst seit November 2021 börsennotiert, und hat seitdem bereits gut Strecke gemacht, von 8 Euro auf aktuell fast 24 Euro. Die Aura von BioNTech umgibt das Unternehmen, da man auch in Mainz beheimatet ist. Springen die Anleger einfach plump auf diesen Zug auf, weil man beim nächsten Mega-Aktien-Geschäft aus Mainz diesmal rechtzeitig an Bord sein will? Im Chart sieht man es: Seit der Meldung vom 5. Januar ist die Aktie in einer Aufwärtseuphorie, wenn auch unter sehr großen Schwankungen.

Chart zeigt Kursverlauf der Mainz Biomed-Aktie seit November 2021 TradingView Chart zeigt den Kursverlauf der Mainz Biomed-Aktie seit November 2021.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage