Lesen Sie auch

3 Kommentare

  1. Die beiden sprechen mir aus der Seele. Das war mal an der Zeit, daß dies einer sagt. Hut ab!

  2. Die Beiden erinnern mich an 2 Klageweiber. Stellen ein sich steigerndes Crashszenario dar, aber kein Wort von einer Lösung. Und bitte nicht solche Vorschläge wie eigenes Gemüse im Garten anbauen… Daher ist diese Vorstellung für mich nicht mehr als öffentlichkeitswirksames Bla, Bla. und Marktschreierei. Damit lassen sich heutzutage wohl gut Bücher verkaufen und man kommt noch ins Fernsehen.

  3. Hallo! Die beiden haben was erkannt – es gibt eine Lösung – es ist aber nicht in der Run in die Sachwerte – das wird uns jetzt nämlich Riesenprobleme bei den Bodenpreise / Mieten machen. Die niedrigen Zinsen im Moment lassen zwingend diese Preise in die Höhe schnellen. Der richtige Weg ist eine Umsetzung der Geld-(WoistunserGeld.de) und zwingend auch eine Bodenreform (grundsteuerreform.net) umsetzen. Das löst die hier richtig angesprochenen Probleme.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage