Allgemein

Mario Draghi: Headlines seiner Rede in Frankfurt

Draghi spricht in Frankfurt auf einer Veranstaltung der Bundesbank:

– geringe Inflation kann zu Zweitrundeneffektn führen

– EZB wird nicht untätig bleiben angesichts der niedrigen Inflation

– Risiken können durch weitere Maßnahmen bekämpft werden

– Geldpolitik kann nicht „relaxed“ bleiben angesichts von Angebotsschocks

– globale Disinflation kann eingegrenzt werden

– EZB wird ihr Mandat wahrnehmen

– Disinflation durch niedrige Energiepreise muß irgendwann beendet werden

– niedrigere Zinsaussichten, wo immer sie dann auch sein mögen

– Inflation könnte langsamer zum Zielwert zurückkehren

In Reaktion auf die nicht ausreichend „dovishen“ Aussagen Draghi steigt der Euro wieder über die 1,11er-Marke..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. D..i..s..Inflation ?
    Laaach
    Sie winden sich wie die Aale um das böse Wort nicht zu sagen :pp

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage