Allgemein

Mario Draghi: Headlines seines Statements auf der PK

Statement Draghis beendet – jetzt Fragen und Antworten

– Wertpapierankaufprogramm läuft reibungslos

– Anleihekäufe machen Kredite besser verfügbar und billiger

– Sorgen über Wachstum in Schwellenländern signaliseren Abwärtsrisiken

– Inflationsmindernde Faktoren müssen genau analysiert werden

– Akkomodationsgrad Geldpolitik wird im Dezember analysiert

– QE bis September 2016 und länger

– Abwärtsrisiken nach wie vor groß

– Schwellenländer könnten europäische Wirtschaft noch stärker belasten

– Inflation wird länger niedrig bleiben

– Ankäufe bis sich Inflation nachhaltig in Richtung 2% bewegt

– Monatliche Ankäufe von 60 Mrd EUR bis Ende Sept 2016

– EZB willens und in der Lage alle Instrumente einzusetzen

– Auslandsnachfrage schwächer als erwartet

– Sehr breite Diskussion über einsetzbare geldopol Instrumente

– Rat hat zuständige Gremien mit Prüfung Optionen beauftragt

– Außennachfrage leidet unter Schwellenländern, besonders China



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

6 Kommentare

  1. Die Analyse des Istzustands kommt mir leider so vor,wie die des Reichspropagandaministers Goebbels im Sportpalast’43!Credo:Es läuft zwar alles ziemlich schei…,aber der Endsieg ist sowas von sicher!V1,V2,angedacht V3, die mit dem Atomsprengkopf und alle Widrigkeiten sind erdraghit!

  2. Avatar
    Bernhard Zimmermann

    Ich kann aus der rede nichts erkennen, was für die Märkte neu wäre.

    1. Bin deiner Meinung @BZ

      Wenn der EUR nicht will, kaufe dann GBPUSD , die Zinserhöung ist ja „näher“ gerückt, und die Uk-Daten waren heute auch gar net mal so schlecht.

  3. Ich frage mich ob die ZB – Kollegen aus Übersee den starken Dollar so toll finden.
    Bin der Meinung, dass die FED es nicht zulassen wird den $ noch weiter aufzuwerten. Die sträubt sich gegen die Aufwertung. Was mich nicht wundern wird, wenn die FED ein QE im Dezember auflegt.

  4. Dank Draghi ist es derzeit ein leichtes an den Märkten Geld zu verdienen, dumm nur, dass es bald nichts mehr wert ist, wenn erst mal alle Schrottpapiere bei der EZB gelandet sind

  5. Die Weltwirtschaft kollabiert und die Verschuldung explodiert aber die Aktienmärkte steigen natürlich dank der Druckerpressen die nonstop laufen um das Ponzi Scheme aufrecht zuerhalten . Das wird solange gehen bis ganz plötzlich die Banken dicht machen um dann die Schulden auf kosten der Bürger zu tilgen und das kann jederzeit passieren . Weder Aktiendepot ,Immobilien noch Bankkonto ist vor der willkür des Staates sicher deshalb sollte JEDER physisches Gold und/oder Silber besitzen .

    Franz Hörmann – Die Wahrheit über Geld – und wie Geld entsteht – 3Sat
    https://www.youtube.com/watch?v=eS8I4kwrgcU

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage