Aktien

Mario Draghi: Headlines zu seiner Pressekonferenz

PK beendet – jetzt beginnen Fragen von Journalisten..

– Draghi: Verlängern Ankaufprogramm bis Ende März 2017

– Draghi: Ankaufprogramm behält Volumen von 60 Mrd EUR pro Monat

– Draghi: Reinvestieren Mittel aus fällig werdenden Anleihen

– EZB wird auch Papiere regionaler Gebietskörperschaften ankaufen

– Inflationsrisiken weiter abwärts gerichtet

– EZB-Rat wird Inflationsausblick genau beobachten

– Rat wird auf ausreichenden Akkommodationsgrad achten

– Ankaufprogramm bietet ausreichend Flexibilität

– Indikatoren deuten auf Wachstum im Schlussquartal 2015

– Niedrige Ölpreise stützen Privatkonsum, Investitionen (FMW: das hatte sich zuvor anders angehört!)

– EZB erhöht BIP-Erwartung für 2015 (auf +1,5% von 1,4%) und für 2017 (auf +1,9%, bisher: +1,8%)

– hohe geopolitische und ökonomische Unsicherheit

– Inflation dürfte zur Jahreswende wegen Ölpreis steigen



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Aha, niedriger ölpreis stützt Konsum und Investitionen…. wollen die (EZB) denn nicht auf Teufel komm raus Inflation erzeugen? Und gleichzeitig sagen sie, dass die fallenden ölpreise positiv sind (d.h. negative Inflation beim öl). Na wenn das kein Widerspruch ist… Inflation ist schlecht für die Konsumenten, wer will denn schon mehr Geld am Ladentisch ausgeben für das gleich…

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage