Devisen

Marktbericht: Dax und Euro im Langeweile-Modus, Action gibt´s woanders

Dax und Euro langweilen sich derzeit durch das Sommerloch. Selbst die Amerikaner tun aktuell nichts. Der S&P 500 könnte sein Allzeithoch angreifen, aber es sind noch 13 Punkte zu laufen. Aber seit zwei Tagen herrscht Totenstille in der Kursbewegung – ähnlich ist das Bild beim Dow, der heute unverändert zu gestern Abend in den Handel startete. Nur im Nasdaq ist ein leichtes Fortsetzen der Aufwärtsbewegung erkennbar.

Aber für den Dax reicht das nicht. Seit zwei Tagen pendelt er in einer Seitwärtsrange auf und ab, grob gesagt um die Marke von 12.625 Punkten herum (aktuell 12.666). Das ist eher was für kurzfristig orientierte Zocker. Der Euro kann nicht helfen. Er pendelt gegen den US-Dollar seit zwei Tagen um die Marke von 1,16 herum, auch wenn er aktuell ein paar Pips verliert (1,1573). Obwohl Dax und Euro in der Regel gegenläufig in Charts verlaufen (schwacher Euro beflügelt die Exportwerte im Dax), so sieht das aktuelle Chartbild seit Ende Juli uneinheitlich aus.

Dax vs Euro

Action gibt es momentan woanders

Wer Kursschwankungen sucht, könnte sich zum Beispiel dem russischen Rubel zuwenden. Nach gestern verkündeten US-Sanktionen gegen Russland gibt es heute die Gegenreaktion. Man möchte auch Sanktionen gegen die USA verhängen. Der russische Rubel zeigt Schwäche. Seit gestern fällt er von 63,50 Rubel für einen Dollar auf jetzt 66,24. Selbst in diesem Langfristchart seit Ende 2017 ist der aktuelle Ausschlag rechts am Rand deutlich erkennbar.

Rubel vs USD

Türkei

Nachdem es keine weiteren Annäherungen zwischen den USA und der Türkei bezüglich des inhaftierten US-Pastors zu geben scheint, kollabiert die türkische Lira immer mehr. Es scheint kein Ende in Sicht. Die alltäglichen Preise für die Menschen in der Türkei steigen damit unerträglich immer weiter an, und die Schuldenlast in Dollar, die viele türkische Unternehmen tragen müssen, explodiert ebenso. Die Lage in der Türkei wird somit immer dramatischer. Besondere Maßnahmen könnten jederzeit überraschend verkündet werden, und Bewegung in den Lira-Kurs bringen. Wie, was, wann, wo… das weiß niemand. Daher ist ein Trade in der Lira eine ganz heiße Kiste! USD vs Lira steht aktuell bei 5,48, Euro vs Lira bei 6,35 – ein Wahnsinn!

Tesla

Nachdem Elon Musk diese Woche ankündigte Tesla von der Börse nehmen zu wollen, und dass er dafür schon eine Finanzierung gesichert habe, fragen sich gestern und heute immer mehr Experten in den USA: Wer ist denn der Geldgeber für diese Aktion? Wer bitteschön? Alle rätseln, denn es ist niemand in Sicht. Einige Beobachter bitten derzeit aktiv darum, dass die Börsenaufsicht SEC bei Musk nach diesem Geldgeber fragen soll. Ist das nur eine Luftnummer von Musk, kann er selbst massive rechtliche Probleme bekommen, und der Tesla-Kurs könnte einbrechen (die Tesla-Aktie seit Februar, jüngst kräftig gestiegen durch Musk´s Äußerungen).

Öl

Durch Zölle und Gegenzölle zwischen den USA und China bekam der Ölpreis gestern einen fast 3 Dollar schweren Schock bis auf 66,28 Dollar im WTI-Öl, von dem man sich bis jetzt nicht erholt hat (66,86). Hier könnte es eine Gegenreaktion nach oben geben (könnte!). Dieser Absturz gestern ist ein Beweis für die geringen Umsätze im derzeitigen Börsenumfeld. Dass China sofort Gegenzölle ausspricht, ist keine Neuigkeit, sondern war zu erwarten. Danach so ein Absturz im Ölpreis, das scheint doch übertrieben zu sein. Aber hier ist wenigstens Bewegung im Kurs! (im Chart WTI-Öl seit vorgestern)



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage