Aktien

Marktgeflüster: Ganz subjektiv

Von Markus Fugmann

Heute einmal ganz subjektiv: die Charts insbesondere der US-Indizes sehen ungut aus – nach der gestrigen Schwäche heute kein Konter der Bullen, wie es sonst in grundsätlich aufwärts gerichteten Chart-Konstellationen der Fall war. Vieles spricht nun für einen Top-Bildung bei den US-Märkten, trotz heute starker US-Konjunkturdaten (so wenig Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe wie seit 1973 nicht mehr!) – und das wird auch den Dax nicht unberührt lassen.
Erstaunlich auch, dass der Dollar von den US-Daten nicht profitieren kann – wir gehen nun davon aus, dass der Euro auf absehbare Zeit sein Tief gesehen hat und in Richtung 1,1450 unterwegs sein dürfte. Schwache Aktienmärkte wiederum dürften den Euro weiter nach oben bringen, weil ein steigender Euro für diejenigen den größten Schmerz darstellt, die sich in Euro verschuldet haben (und das sind viele seit Beginn des QE der EZB).
Aber, wie gesagt: das ist alles ganz subjektiv..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Super… Vielen DANK :)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage